https://www.faz.net/-gum-9bl6p

Gefährliche Droge : Zwei Milligramm Tod

Im Vergleich zu Heroin (links) reichen schon ein paar Milligramm Carfentanyl (Mitte) oder Fentanyl aus für eine tödliche Dosis aus. Bild: DEA

Fentanyl ist bis zu 50 Mal stärker als Heroin. Zehntausende sterben jedes Jahr in den Vereinigten Staaten daran. Droht auch Europa eine Epidemie?

          5 Min.

          Als die britische Polizei im April 2017 ein Lagerhaus in Morley stürmte, einem Städtchen nicht weit von Leeds, entdeckte sie eine Plastikbox, gefüllt mit weißem Pulver. „Weißt du, was das ist???!!“, hatte jemand mit Filzstift daraufgeschrieben. „Es ist böse.“

          David Klaubert

          Redakteur im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Drei Männer wurden festgenommen: Mandy Christopher Lowther, 21, Jake Lavene, 22, und Lee Childs, 45. Die Ermittler warfen ihnen vor, in dem alten Industriebau ein Rauschgiftlabor betrieben zu haben. Und sie waren sich sicher, dass das Trio genau wusste, wie böse der Stoff war, den es dort hergestellt hatte. Sie beschlagnahmten neben chemischen Apparaturen auch dicke Arbeitshandschuhe und zwei Gasmasken. Außerdem war Lowther, der Jüngste, gut zwei Monate zuvor bewusstlos in die Notaufnahme eines Krankenhauses in Leeds gebracht worden. Er kam auf die Intensivstation, lag im Koma. Die Ärzte diagnostizierten Hirnschäden infolge einer Vergiftung. Auslöser: Kontakt mit Fentanyl und Carfentanyl, synthetischen Opioiden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Negative Wahrnehmung : Warum die Deutschen nicht so arm sind, wie sie denken

          Immer mehr Menschen in Deutschland seien von Armut bedroht, heißt es oft. 84 Prozent der Bürger glauben das. Dabei sieht die Realität ganz anders aus – selbst für Ausländer, wie ein Blick auf die Statistik zeigt. Doch diese Feststellung ist unpopulär. Warum?