https://www.faz.net/-gum-a4f9o

Schlag gegen Kartelle : DEA beschlagnahmt eine Tonne Meth

  • Aktualisiert am

DEA-Chef Timothy Shea und der Agent Bill Bodner bei der Bekanntgabe ihres Fahndungserfolgs. Bild: Sarah Reingewirtz/The Orange County Register via AP

Sieben Millionen Dollar hätte das Methamphetamin wohl eingebracht, wäre es in den Verkauf gelangt. Die amerikanische Drogenbekämpfungsbehörde vermeldet einen Erfolg gegen mexikanische Kartelle.

          1 Min.

          Amerikanische Fahnder haben eine Rekordmenge von rund tausend Kilo Methamphetamin beschlagnahmt. Es handelt sich um die bisher größte Menge dieses synthetischen Rauschgifts, die von der Drogenbekämpfungsbehörde DEA innerhalb der Vereinigten Staaten aufgegriffen wurde, teilte der kommissarische Leiter der Behörde, Timothy Shea, am Mittwoch mit. Es sprach von einem „schweren Schlag“ gegen die mexikanischen Drogenkartelle.

          Shea gab den Fahndungserfolg bei einem Termin in einem Lagerhaus in Montebello nahe der südkalifornischen Millionenmetropole Los Angeles bekannt. Dabei stand er vor einer mehrere Meter hohen Pyramide aus dem beschlagnahmten Rauschgift.

          Von mexikanischen Kartellen eingeschmuggelt

          Das gefundene Methamphetamin hat nach Angaben der Behörde einen Straßenwert von 7,2 Millionen Dollar (6,1 Millionen Euro). Es wurde Anfang Oktober zusammen mit etwa 400 Kilo Kokain und knapp sechs Kilo Heroin beschlagnahmt. Die Drogen wurden laut Shea mutmaßlich von den mexikanischen Kartellen Sinaloa und Jalisco Nueva Generación eingeschmuggelt.

          Der Fund der großen Rauschgiftmengen war im Rahmen einer landesweiten Operation gelungen, die im Februar gestartet worden war. Im Rahmen der Operation „Crystal Shield“ gab es nach Angaben der DEA in den vergangenen sechs Monaten rund 2800 Festnahmen.

          Weitere Themen

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verändern sich dauernd. In welche Länder man reisen darf und wie sich die Infektionszahlen in Deutschland und der Welt entwickeln – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Topmeldungen

          Wer die Zeit und das Geld hatte, hat sich in diesem Sommer gerne im eigenen Pool gesonnt.

          Vermögensvergleich : Wie reich sind Sie wirklich?

          Neue Zahlen zeigen, wie sich das Vermögen der Deutschen über das Leben entwickelt. Schon mit einem abbezahlten Haus und einer Lebensversicherung können Sie zu den oberen zehn Prozent gehören. Testen Sie selbst, wo Sie in Ihrer Altersgruppe stehen!
          Der Apfel: Das Firmenlogo von „Apple“

          Aktiensparpläne : Alles auf Apple

          Je länger es keine Zinsen gibt, desto mehr Leute setzen auf Sparpläne. Außer ETF besparen Anleger auch zunehmend Einzelaktien. Das kann gefährlich werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.