https://www.faz.net/-gum-9mrg3

Glock 17 : Bundespräsidenten-Bodyguard verliert Dienstwaffe

  • Aktualisiert am

Dem Personenschützer ist seine Glock 17 abhanden gekommen. (Archivbild) Bild: dpa

Einem Personenschützer ist in einem Neuköllner Hotel die Dienstwaffe abhanden gekommen.

          Ein Personenschützer aus einer für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und ehemalige Bundespräsidenten zuständigen Einheit hat laut einem Medienbericht seine Dienstpistole verloren. Dem Polizisten des niedersächsischen Landeskriminalamts sei die Waffe in einem Hotel in Berlin-Neukölln abhanden gekommen, berichtete der „Tagesspiegel“ am Donnerstag. Der Personenschützer habe den angeblich durch eine Straftat erfolgten Verlust am frühen Mittwochmorgen der Polizei gemeldet.

          Bei der verlorenen Waffe handelt es sich demnach um eine „Glock 17“ mitsamt zwei Magazinen und 34 Patronen. Eine Sprecherin des Bundeskriminalamts (BKA) bestätigte der Nachrichtenagentur AFP ein derartiges „Ereignis“. Der Landesbeamte sei „bis zur Klärung des Sachverhalts“ von seinen Personenschutzaufgaben entbunden worden, sagte sie. Weitere Angaben zu dem Fall machte das BKA nicht.

          Der „Tagesspiegel“ berichtete unter Berufung auf das Bundespräsidialamt, dass der betreffende Polizist nicht für Steinmeier selbst zuständig sei. „Keiner der Personenschützer von Frank-Walter Steinmeier vermisst eine Dienstwaffe“, teilte das Bundespräsidialamt demnach mit. Die Berliner Staatsanwaltschaft übernahm die Ermittlungen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wirtschaft in Amerika : Trumps Sommer des Missvergnügens

          Signale eines Konjunktureinbruchs in Amerika machen Trump nervös. Die Wirtschaftslage könnte seine Wiederwahl 2020 gefährden. Die Reaktion des Präsidenten zeigt ein bekanntes Muster.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Der Exosuit : Was uns nach den E-Tretrollern erwartet

          Noch hat sich Deutschland nicht an die E-Tretroller gewöhnt, da kommt schon die nächste Innovation aus Amerika: Die E-Buxe könnte den Straßenverkehr revolutionieren oder noch mehr belasten. Eine Glosse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.