https://www.faz.net/-gum-97b0u

Brandserie in Hochhaus : Polizei nimmt jungen Mann fest

  • Aktualisiert am

Polizeibeamte stehen an einem Hochhaus an der Landsberger Allee. Dort brannte es in der zehnten Etage des 18 Stockwerke hohen Gebäudes. Bild: dpa

Nach mehreren Brandstiftungen in einem Plattenbau in Berlin-Lichtenberg waren die Behörden alarmiert. Nun gibt es einen Fahndungserfolg.

          1 Min.

          Nach einer Brandserie in einem Hochhaus in Berlin-Lichtenberg hat die Polizei einen verdächtigen Mann ermittelt. Der 26 Jahre alte Mann sei am Montagvormittag von Fahndern der Kriminalpolizei festgenommen worden, teilte die Polizei beim Kurznachrichtendienst Twitter mit. Er soll in dem 18-stöckigen Plattenbau an der Landsberger Allee wohnen. Dort hatte es innerhalb von fünf Tagen vier Brandstiftungen gegeben, zuletzt am Sonntagabend.

          In allen Fällen wurde Müll oder Gerümpel im Treppenhaus angezündet – immer zwischen 20.30 und 21.30 Uhr. Zuletzt brannte es in der zehnten Etage. Die Serie sei nicht alltäglich, hieß es bei der Polizei, die schnell von Brandstiftung ausging. Der Appell an die Bewohner lautete: „Nichts im Treppenhaus abstellen, Türen verschlossen halten.“

          Nach den Erfahrungen der Polizei sind die Brandstifter in solchen Fällen oft Menschen mit psychischen Problemen, häufig alleinstehende Männer ohne viele sozialen Kontakte und mit einem Hang zum Alkohol.

          Von der Feuerwehr waren zuletzt 70 Leute, sechs Löschfahrzeuge, zwei Drehleitern und mehrere Rettungswagen sowie Notarztwagen im Einsatz. Jedes Mal werde in großer Stärke ausgerückt, so die Feuerwehr. „Die Adresse Landsberger Allee 175 ist bei uns als Hochhaus hinterlegt – da sind wir nach London besonders sensibilisiert.“ Bei der Katastrophe im Londoner Grenfell-Hochhaus waren im Juni des Vorjahres 71 Menschen ums Leben gekommen.

          Weitere Themen

          „Sei nicht dieser Typ“

          Gewalt gegen Frauen : „Sei nicht dieser Typ“

          In Schottland sorgt eine Kampagne der Polizei gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen für Aufsehen: Sie richtet sich explizit an Männer und fordert sie auf, ihr Verhalten zu reflektieren.

          Topmeldungen

          Christian Lindner spricht und Robert Habeck wartet Anfang Oktober in Berlin.

          Keine höhere Einkommensteuer : Kröten schlucken für die Ampel

          Selbst Jürgen Trittin akzeptiert, dass die Steuern für Topverdiener nicht steigen werden. Und Christian Lindner kommt mit einem höheren Mindestlohn klar. Für ihn zeichnet sich ein Konkurrent als möglicher nächster Finanzminister ab.
          Woran festhalten, was erneuern? Hendrik Wüst blickt nach vorne.

          Kritik an Parteispitze : Die Abrechnung der Jungen Union

          Fehlende thematische Positionierung, Störfeuer aus Bayern und eine Kampagne, die zum Teil „nur noch zum Haare raufen“ gewesen sei: Der Parteinachwuchs ist beim Deutschlandtag gereizt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.