https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/brandenburg-polizei-findet-fuenf-tote-in-wohnhaus-in-koenigs-wusterhausen-17667566.html

Brandenburg : Polizei findet fünf Tote in Wohnhaus

  • Aktualisiert am

Die Polizei hat ein Einfamilienhaus in Senzig, einem Ortsteil der Stadt Königs Wusterhausen im Landkreis Dahme-Spreewald, abgesperrt. Bild: dpa

In einem Wohnhaus in Brandenburg, südlich von Berlin, sind am Samstag fünf Tote gefunden worden. Darunter sind drei Kinder im Alter von vier, acht und zehn Jahren. Die Polizei geht von einem Tötungsverbrechen aus.

          1 Min.

          Der Anruf ging am Samstag kurz vor Mittag bei der Polizei ein. Nachbarn hatten in einem Einfamilienhaus im Ortsteil Senzig von Königs Wusterhausen (Brandenburg) leblose Personen gesehen. Die Beamten fanden wenig später fünf Tote – die Bewohner des Hauses, unter ihnen drei Kinder im Alter von vier, acht und zehn Jahren, wie die Staatsanwaltschaft Cottbus und die Polizeidirektion Süd mitteilten.

          Die beiden Erwachsenen seien 40 Jahre alt gewesen. Demnach wiesen die Leichen Schuss- und Stichverletzungen auf.

          Am Sonntag gingen die Fahnder nicht von einem außenstehenden Verdächtigen aus. „Es gibt derzeit keinen Tatverdacht gegen eine dritte Person“, sagte Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon am Sonntag. „Es gibt keinen Haftbefehl gegen jemanden.“ Die Ermittlungen gingen in alle Richtungen.

          Nach Angaben der Polizei werden Anwohner und Bekannte aus dem näheren Umfeld der Toten befragt. Laut „Bild“ fanden die Ermittler einen Abschiedsbrief. Die Toten werden von der Rechtsmedizin untersucht.

          Königs Wusterhausen liegt süd-östlich von Berlin im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald und hat knapp 40.000 Einwohner.

          Weitere Themen

          Bon retour, Haute Couture!

          Pariser Modewoche : Bon retour, Haute Couture!

          Nach zwei Jahren kehrt die Haute Couture auf die Laufstege zurück. Die Designer wissen ihre alten Bühnen zu nutzen und setzen wieder auf Kollaborationen – sowie auf eine düstere Ästhetik.

          Topmeldungen

          André Ventura: gegen Subventionen, gegen „Zigeuner“, gegen Abtreibung, gegen Einwanderung und gegen Feministen

          Portugal vor der Wahl : Nicht mehr immun gegen den Rechtspopulismus

          Der Portugiese André Ventura setzt auf radikale Thesen und Konfrontation. Mit seiner Chega-Partei könnte er nun von einer vorgezogenen Neuwahl profitieren – und in Portugal eine populistische Rechte etablieren.