https://www.faz.net/-gum-6vox7

Berlin : Unbekannter vergiftet Weihnachtsmarktbesucher

  • Aktualisiert am

Weihnachtsmarkt in Berlin Bild: dpa

Auf Berliner Weihnachtsmärkten hat ein unbekannter Täter mehreren Menschen vergifteten Glühwein angeboten. Zwei Frauen mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

          1 Min.

          Ein unbekannter Mann hat auf zwei Berliner Weihnachtsmärkten wildfremden Menschen giftige Getränke angeboten. Fünf Menschen wurde am Donnerstagabend schlecht, einige litten unter Bewusstseinsstörungen. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Zwei Frauen mussten stationär im Krankenhaus behandelt werden. Das Motiv für die Vergiftungen war zunächst völlig unklar.

          Der Mann sprach zunächst auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche einem 26 Jahre alten Studenten und seiner 24 Jahre alten Begleiterin an und schenkte ihnen kleine Schnapsfläschchen; angeblich, um die Geburt seiner Tochter zu feiern. Kurz nach dem Trinken litten die beiden Studenten unter starken Krampfanfällen und Erbrechen. Die 24-Jährige wurde bewusstlos und musste stationär im Krankenhaus behandelt werden.

          Später bot offenbar der gleiche Mann nach demselben Muster drei jungen Frauen auf einem Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz Schnapsfläschchen an. Alle drei mussten sich übergeben und litten unter Bewusstseinsstörungen. Eine der Frauen wurde ins Krankenhaus gebracht.

          Worum es sich bei der Substanz, die den Getränken vermutlich beigemischt worden war, handelte, war zunächst unklar. Bislang gebe es noch keine konkreten Hinweise auf den mutmaßlichen Täter, sagte ein Polizeisprecher und kündigte Untersuchungen an.

          Weitere Themen

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Das Coronavirus hat Deutschland und die Welt weiterhin fest im Griff, zahlreiche Länder vermelden immer neue Höchstwerte. Wie sich die Infektionszahlen im In- und Ausland entwickeln – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          China führt Corona-Impfausweis für Reisende ein

          Corona-Liveblog : China führt Corona-Impfausweis für Reisende ein

          Kassenärzte werfen Minister Spahn Testchaos vor +++ Impfstart in den Arztpraxen Anfang April +++ Lockerungen in Amerika für Geimpfte +++ Ausreisebeschränkungen für Stadt in Österreich bei Inzidenz von 560 +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Das Ergebnis einer Hexenjagd

          Der Fall Britney Spears : Das Ergebnis einer Hexenjagd

          Sie war einer der größten Popstars der Welt. Ihr Abstieg wurde von der Öffentlichkeit beobachtet und befeuert. Heute streitet sie vor Gericht darum, von der Vormundschaft ihres Vaters befreit zu werden. Wie ist es so weit gekommen?

          Topmeldungen

          Rudolf Anschober, der den Grünen angehört, am 1. Februar in Wien

          Rudolf Anschober im Interview : „Wir haben eine Pandemie in der Pandemie“

          Österreich ist gerade in der Phase, die Deutschland bevorsteht: behutsam lockern, viel testen und die Infektionszahlen richtig einschätzen. Gesundheitsminister Rudolf Anschober spricht im Interview über Öffnungen, Schnelltests und Notbremsen.
          Die richtige Versicherungsform zu wählen, kann bares Geld wert sein.

          Krankenkassen : Gesetzlich oder privat versichern?

          Die Wahl der richtigen Krankenversicherung ist noch heikler als die Wahl des richtigen Partners. Aber man kann die künftigen Kosten überschlagen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.