https://www.faz.net/-gum-8lwrs

Berlin-Lichtenberg : Supermarkt-Chef prügelt Ladendieb zu Tode

  • Aktualisiert am

Die Polizei in Berlin hat einen Filialchef verhaftet, der einen stehlenden Kunden so heftig verprügelt haben soll, dass dieser einige Tage später starb. Es soll nicht der erste Vorfall dieser Art in dem Laden gewesen sein.

          In einem Berliner Supermarkt soll ein Filialleiter einen Ladendieb so brutal geschlagen haben, dass dieser Tage später starb. Die Gewalttat ereignete sich nach Polizeiangaben bereits am 17. September. Das 34 Jahre alte Opfer erschien demnach am 19. September mit schweren Gesichtsverletzungen bei einem Arzt, der ihn ins Krankenhaus schickte. Einen Tag später erlag der Mann seinen Verletzungen.

          Nach tagelangen Ermittlungen und Durchsuchungen schloss die Polizei am vergangenen Dienstag den Supermarkt im Bahnhof Lichtenberg. Es seien 40 Beamte im Einsatz gewesen. Zwei Verantwortliche des Geschäfts wurden festgenommen. Gegen den 29 Jahre alten Filialleiter erließ ein Richter Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Der Kriminalpolizei liegen Hinweise früherer Opfer vor, dass es in dem Supermarkt bereits früher zu Angriffen auf Ladendiebe gekommen sei.

          Die Ermittler suchen jetzt nach Zeugen, die das Opfer kennen und wissen, wo der Mann sich zuletzt aufhielt. Gesucht wird auch nach weiteren Opfern, die in der Vergangenheit in dem Supermarkt tätlich angegriffen wurden.

          Weitere Themen

          Einmal fand er sogar  einen Schrumpfkopf

          Zolldeklarant : Einmal fand er sogar einen Schrumpfkopf

          Getrocknetes Affenfleisch, geschmuggelte Brillen und ein Römerhelm - erstaunlich, auf was der Schweizer Zolldeklarant Roger Zeiter so alles stößt.

          Topmeldungen

          Die aufgewendete Energie ist enorm, der Ertrag mager: Geförderte Humboldt-Universität in Berlin.

          Exzellenz-Förderung : Noch so ein Sieg

          Ein Wettbewerb, in dem es nur Sieger gibt, ist eigentlich keiner: Welche Universitäten über die Exzellenzinitiative gefördert werden und welche nicht, sagt so gut wie nichts aus.

          Persischer Golf : Vermisst irgendjemand eine Drohne?

          Ein weiterer Zwischenfall im Golf schafft Verwirrung. Iran dementiert amerikanische Angaben über einen Drohnenabschuss. Zugleich macht Teheran ein neues Gesprächsangebot.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.