https://www.faz.net/-gum-8zo4q

Berlin-Alexanderplatz : Angriff auf einer U-Bahn-Treppe

  • Aktualisiert am

Der Täter wurde von den Überwachungskameras aufgezeichnet. Er trug eine dunkle Jacke mit der Aufschrift „Bulls“. Bild: Polizei Berlin

Völlig unvermittelt hat ein Unbekannter einen Mann hinterrücks die Treppe heruntergeschubst. Es ist bereits der zweite Fall innerhalb weniger Monate in Berlin. Die Polizei hat nun Fahndungsfotos veröffentlicht.

          1 Min.

          Kurz nach der Verurteilung des Berliner U-Bahn-Treters löst ein neuer ähnlicher Fall Empörung aus. Ein 38-jähriger Mann wurde im U-Bahnhof am Berliner Alexanderplatz brutal eine Treppe hinuntergestoßen. Der Angriff ereignete sich bereits in der Nacht zum 11. Juni. Die Polizei veröffentlichte am Dienstag Fahndungsfotos der Tat und des mutmaßlichen Täters.

          Eine weiteres Foto zeigt das Gesicht des Täters. Er schubste einen Mann die Treppe zur U-Bahn runter.
          Eine weiteres Foto zeigt das Gesicht des Täters. Er schubste einen Mann die Treppe zur U-Bahn runter. : Bild: Polizei Berlin

          Das Opfer wurde auf der Treppe von hinten gegen den Kopf geschlagen. „Durch die Wucht des Schlages stürzte der Angegriffene die gesamten Stufen der Zugangstreppe hinunter und stieß mehrfach mit dem Kopf gegen das Eisengeländer. Hierbei erlitt er eine schwere Kopfverletzung und zahlreiche Prellungen am ganzen Körper“, beschrieb die Polizei das Geschehen.

          Erst vergangene Woche war ein Mann, der eine junge Frau eine Treppe am U-Bahnhof Hermannstraße hinuntergetreten hatte, zu einer Haftstrafe von fast drei Jahren verurteilt worden. Der Angreifer war durch Aufnahmen einer Überwachungskamera ermittelt worden.

          Weitere Themen

          „Ich bin schon ein Nerd“

          Nobelpreis für Chemie : „Ich bin schon ein Nerd“

          Der deutsche Nobelpreisträger Benjamin List gilt als unkonventionell. Hier erzählt er von dem Anruf aus Stockholm, seinen ersten Chemie-Experimenten als Kind und warum er in seinem Büro gerne einen Handstand macht.

          Fauci: Omikron nicht schlimmer als Delta

          Corona-Liveblog : Fauci: Omikron nicht schlimmer als Delta

          Brandenburg will epidemische Notlage beschließen +++ Bayern entschärft Vorschriften für Skifahren +++ Kretschmann entschuldigt sich für Wirrwarr bei Corona-Regeln +++ Entwicklungen zur Pandemie im Corona-Liveblog.

          Topmeldungen

                        Freundliche Begrüßung für die Kameras: Wladimir Putin und Joe Biden am Dienstag zu Beginn ihres digitalen Gesprächs

          Videogipfel : Putins Linien und Bidens Optionen

          Nach dem Videogipfel der beiden Präsidenten gibt es nur eine knappe amerikanische Erklärung. Sie klingt wie die Statements vor dem Gespräch. Zumindest soll weiter geredet werden.
          Klar, wer die Chefs sind: Scholz, Lindner und Habeck nach der Vertragsunterzeichnung

          Ampelkoalition : Aufbruch ins Bekannte

          Wer die Chefs der Ampel sind, ist bei der Unterzeichnung des Koalitionsvertrags offensichtlich. Inhaltlich halten sich Scholz, Habeck und Lindner aber ziemlich zurück. Der künftige Kanzler betont gar die Kontinuität zur Groko.
          Benjamin List im Labor seines Instituts.

          Nobelpreis für Chemie : „Ich bin schon ein Nerd“

          Der deutsche Nobelpreisträger Benjamin List gilt als unkonventionell. Hier erzählt er von dem Anruf aus Stockholm, seinen ersten Chemie-Experimenten als Kind und warum er in seinem Büro gerne einen Handstand macht.