https://www.faz.net/-gum-a7v0o

Bayern : Dieb schläft beim Kurzschließen eines Autos ein

  • Aktualisiert am

Polizeiauto mit Sirene und Blaulicht (Symbolbild) Bild: Finn Winkler

Er war gerade dabei, ein Auto zu stehlen, als er auf dem Fahrersitz die Nacht einläutete. Der Besitzer verständigte die Polizei.

          1 Min.

          Ein 39 Jahre alter Mann ist in Bayern in ein Auto eingebrochen, um es kurzzuschließen und zu stehlen – und ist dabei eingeschlafen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam der Besitzer in Weiden zu seinem Auto zurück und fand den 39-Jährigen schlafend auf dem Fahrersitz.

          Die alarmierte Polizei stellte fest, dass der Mann in der Nacht von Samstag auf Sonntag augenscheinlich unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutabnahme an, ehe er wieder auf freien Fuß kam. Bei dem versuchten Diebstahl entstand ein Sachschaden von ungefähr 1000 Euro.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Markus Söder am Donnerstag in München

          Corona-Beratungen : Hat da jemand „schlumpfig“ gesagt?

          Bis in den späten Abend hinein ringen die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten um die neue Linie in Sachen Corona. Zu fortgeschrittener Stunde kommt es in der Schalte zum Schlagabtausch.
          Moria: Kinder im Flüchtlingslager auf Lesbos im März 2020

          Einfühlungsvermögen : Wann geht uns etwas nahe?

          In den Nachrichten sehen wir täglich Bilder von Leid, Schmerz und Zerstörung. Warum reagieren wir auf einige Bilder empathisch, auf andere wiederum nicht? Und können wir das steuern?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.