https://www.faz.net/-gum-9ql08

Zwei Schwerverletzte : Mann schießt mit Pfeilen nahe Augsburg

  • Aktualisiert am

Polizisten untersuchen an einem Tatort einen LKW, in dessen Plane ein Pfeil steckt. Bild: dpa

Mit einem gewehrähnlichen, druckluftbetriebenen Gerät hat in Nordendorf bei Augsburg ein Mann auf Menschen geschossen. Zwei Männer wurden schwer verletzt, die Staatsanwaltschaft ermittelt.

          1 Min.

          Mit Pfeilen hat ein Mann in der Nähe von Augsburg zwei Männer auf offener Straße niedergestreckt und schwer verletzt. Nachbarn des Täters ließen die Verletzten nach der Tat am Dienstag in ihr Haus, um sie vor weiteren Schüssen zu schützen. Polizisten nahmen den verdächtigen 34-Jährigen fest.

          Ein 39 Jahre alter Mann erlitt durch einen Pfeil schwere Gesichtsverletzungen. Ein 47-Jähriger wurde am Oberkörper durch einen Treffer ebenfalls schwer verletzt und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Augsburger Uniklinik geflogen. Nach Operationen befinden sich die beiden Opfer aber nicht in einem lebensbedrohlichen Zustand.

          Wie die Polizei mitteilte, gingen gegen 12.10 Uhr mehrere Notrufe ein, weil ein Mann mit Pfeilen auf Menschen schieße. Eine Vielzahl von Einsatzkräften sei daraufhin an den Tatort beordert worden, wo der verdächtige 34-Jährige in seiner Wohnung überwältigt und festgenommen werden konnte. Die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Verletzten um Zufallsopfer handelt. Bei der Abschusseinrichtung handelt es sich nach Angaben der Polizei um ein gewehrähnliches, auf Druckluft basierendes Abschussgerät für Pfeile.

          „Momentan können wir leider noch nicht sagen, was der Hintergrund der Tat ist“, sagte ein Polizeisprecher. Auch zur Schuldfähigkeit des Festgenommen wurden keine Angaben gemacht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde der Tatverdächtige am Nachmittag dem zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Augsburg wegen versuchten Mordes in zwei Fällen vorgeführt. Nach einer Entscheidung, ob ein Haftbefehl ergeht, will die Polizei weitere Informationen herausgeben.

          Weitere Themen

          Hund zu vermieten

          Verstöße gegen Ausgangssperre : Hund zu vermieten

          Die wochenlangen Isolierungsmaßnahmen führen in der spanischen Bevölkerung zu wachsendem Unmut. Um doch einmal das Haus zu verlassen, werden manche kreativ.

          Topmeldungen

          Bald alleine? Jörg Meuthen

          AfD in der Krise : Dann lieber ohne Meuthen

          Der eine Parteivorsitzende ist einmal ehrlich, der andere ist von ihm menschlich enttäuscht: Die AfD-Führung kämpft lieber gegeneinander als gegen die Pandemie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.