https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/auf-offener-strasse-ein-toter-bei-schiesserei-in-frankfurt-1880486.html

Auf offener Straße : Ein Toter bei Schießerei in Frankfurt

  • Aktualisiert am

Bild: reuters

Bei einer Schießerei auf einer Straße in Frankfurt ist am Dienstag gegen 7 Uhr morgens ein 48 Jahre alter Mann getötet worden. Ein Polizist wurde dabei schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich im Stadtteil Nieder-Eschbach.

          1 Min.

          Bei einer Schießerei hat ein Polizist in Frankfurt einen 48 Jahre alten Mann auf der Straße tödlich getroffen. Ein Polizeibeamter wurde am Dienstagmorgen von einer Kugel des 48-Jährigen lebensgefährlich verletzt. Das teilte der Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA), Udo Bühler, in Wiesbaden mit. Der Beamte musste in einer Klinik am Morgen notoperiert werden. Wer zuerst geschossen hat und wie oft geschossen wurde, stand zunächst noch nicht genau fest.

          Der 48-Jährige hatte nach Angaben der Polizei an der Haustür seiner früheren Frau randaliert. Eine Frau, möglicherweise die 44-Jährige selbst, verständigte daraufhin die Polizei. Als eine Streife eintraf, habe der Mann die beiden Beamten sofort mit seiner Schusswaffe angegriffen, teilte die Polizei weiter mit. Die Beamten schossen ebenfalls und verletzten den 48-Jährigen tödlich. Das LKA hat die Ermittlungen übernommen.

          Das Landeskriminalamt untersucht einen Geländewagen am Tatort in Nieder-Eschbach
          Das Landeskriminalamt untersucht einen Geländewagen am Tatort in Nieder-Eschbach : Bild: dpa

          Topmeldungen

          Muss nun auch die Krankenkassen gesund machen: Karl Lauterbach

          Krankenkassen-Defizite : Lauterbachs Tabubruch

          Der Gesundheitsminister und der Finanzminister haben an den Finanzen der Gesetzlichen Krankenversicherung lange herumgedoktert. Herausgekommen ist ein fauler Kompromiss, der alles ist, nur keine belastbare und zukunftsfeste Reform.
          Standort der OMV-Petrom im Rumänischen Ploiesti.

          Gasversorgung : Erstmals Gas aus dem Schwarzen Meer

          Lange hat Rumänien heimische Energiequellen vernachlässigt. Der Krieg in der Ukraine führt nun auch hier zu einer Wende, die sich für die Südosteuropäer lohnen könnte.
          Einst Ausdruck des Neuen Bauens: Die Magdeburger Stadthalle aus dem Jahr 1927 wird saniert.

          Chipfabrik in Magdeburg : Auferstanden aus Ruinen

          Magdeburg hat harte Zeiten hinter sich: Bomben, Arbeitslosigkeit, Abwanderung. Der Pioniergeist ist aber nie erloschen. Eine Megainvestition von Intel könnte die Stadt nun nach vorne katapultieren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.