https://www.faz.net/-gum-9l116

Mit Tricks Senioren betrogen : Anklage gegen Clan-Boss „Don Mikel“

  • -Aktualisiert am

Auch mit Enkel- oder Teppichtricks sollen Mitglieder des Familienclans gutgläubige Senioren um viel Geld erleichtert haben. Bild: dpa

Die Staatsanwaltschaft Köln hat Anklage gegen „Don Mikel“ erhoben. Eine Million Euro soll der Boss eines berüchtigten Leverkusener Familienclans von einem Ehepaar ergaunert haben.

          Die Staatsanwaltschaft Köln hat Anklage gegen „Don Mikel“, den Boss eines berüchtigten Leverkusener Familienclans, und weitere Mitglieder der Familie G. erhoben. Gegen Mitglieder des weitverzweigten Roma-Clans und auch gegen Michael G. alias „Don Mikel“ ermittelt schon seit Jahren eine Kölner Sonderkommission wegen des Verdachts auf Geldwäsche, Urkundenfälschung und gewerbsmäßigen Betrug.

          Reiner Burger

          Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.

          Mit perfiden Maschen wie dem Enkel- oder dem Teppichtrick sollen die deutschen Staatsangehörigen, die allesamt der seit den sechziger Jahren in Leverkusen ansässigen Familie G. angehören, gutgläubige Senioren um viel Geld gebracht haben. Mehrere Verfahren sind bereits abgeschlossen.

          Unter anderem wurde auch „Don Mikel“ im November wegen eines Teppichbetrugs zu mehr als vier Jahren Haft verurteilt. Nun soll sich G. dafür verantworten, dass er sich über Monate das Vertrauen eines reichen Ehepaars erschlich, das er nach Erkenntnissen der Ermittler dann regelrecht ausnahm. Insgesamt soll G. durch fortwährende Manipulation allein von diesem Ehepaar rund eine Million Euro ergaunert haben. Zudem ist „Don Mikel“ wegen Sozialbetrugs angeklagt.

          Er hatte behauptet, vermögenslos zu sein und deshalb staatliche Transferleistungen bezogen. Bei einer Razzia gegen den Clan hatte die Polizei vor einem Jahr dann aber Luxusautos, Schmuck, Bargeld und Immobilien beschlagnahmt.

          Weitere Themen

          Stell Dir vor, es ist heiß und das Freibad hat zu

          Mangel an Bademeistern : Stell Dir vor, es ist heiß und das Freibad hat zu

          Deutschlands oberster Bademeister schlägt Alarm: Zurzeit fehlen etwa 2500 Fachkräfte. In der Folge müssen Bäder vorübergehend schließen oder die Öffnungszeiten verkürzen. Dass der Beruf ein schlechtes Ansehen genießt, ist nur ein Grund für die Misere.

          Topmeldungen

          Nicht zu stoppen: Boris Johnson

          May-Nachfolge : Johnson auch in vierter Auswahlrunde klar vorn

          Boris Johnson hat auch die vorletzte Auswahlrunde bei den britischen Konservativen gewonnen. Innenminister Sajid Javid schied aus. Noch heute folgt die letzte Abstimmung bei den Tory-Abgeordneten.
          Europäisches Tandem: Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian (links) und sein deutscher Amtskollege Heiko Maas am Mittwoch in Paris

          Plan wider die Lähmung : So wollen Maas und Le Drian Europa stärken

          Das deutsch-französische Tandem stockt. Die Außenministerien in Berlin und Paris haben hinter den Kulissen ein Programm entwickelt, wie es künftig besser laufen kann – und Europa handlungsfähiger werden soll.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.