https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/anklage-fordert-lebenslange-haft-fuer-yagmurs-mutter-13272593.html

Prozess in Hamburg : Anklage fordert lebenslange Haft für Yagmurs Mutter

Yagmurs Grab auf dem Öjendorfer Friedhof in Hamburg Bild: dpa

Die Mutter soll ihre Tochter Yagmur zu Tode misshandelt, der Vater das Mädchen nicht geschützt haben. Die Staatsanwaltschaft will beide ins Gefängnis bringen. Auch das endgültige Urteil über die traurige Rolle der Behörden steht bevor.

          2 Min.

          Vor dem Hamburger Landgericht geht ein Prozess zu Ende, der allen Beteiligten einiges abverlangt hat. Am nächsten Dienstag will der Richter das Urteil gegen die Eltern des Mädchens Yagmur sprechen, die kurz vor Weihnachten im vergangenen Jahr von der Mutter derart geschlagen wurde, dass sie an den Folgen, unter anderem einem Leberriss, starb.

          Frank Pergande
          Politischer Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Yagmur wurde nur drei Jahre alt, und diese drei Jahre waren offenbar ein einziges Martyrium. Das machte die Anklage in ihrem Plädoyer noch einmal auf drastische Weise deutlich. Das Mädchen habe immerzu damit rechnen müssen, geschlagen, getreten, gekniffen, geschubst zu werden. Beinahe jedes Organ in Yagmurs Körper sei „massiv verletzt“ gewesen. Gerade in ihren letzten Lebenswochen habe das Mädchen unfassbar leiden müssen. „Yagmur ist in den letzten Tagen vor ihrem Tod so viel mehr angetan worden, als nötig gewesen wäre, um sie umzubringen.“

          Die Anklage erklärt sich die kalte Grausamkeit der Mutter mit deren Hass auf die Tochter. Woher dieser Hass kam, bleibt wohl auch nach dem Prozess ungeklärt. Die Staatsanwaltschaft hat eine lebenslange Haftstrafe beantragt mit besonderer Schwere der Schuld, was eine vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren ausschließt. Auch der Vater habe schwere Schuld auf sich geladen. Er habe das Mädchen vor der Mutter, einer „hochaggressiven Frau“, nicht geschützt. Die Staatsanwaltschaft forderte sechs Jahre Haft wegen Körperverletzung mit Todesfolge durch Unterlassen.

          Vater attackierte Mutter in U-Haft

          Mutter und Vater, 27 und 26 Jahre alt, hatten sich während des Prozesses keines Blickes gewürdigt. Welche angestaute Wut es zwischen ihnen gibt, wurde überraschend am Freitag deutlich. Beide Angeklagte begegneten sich durch Zufall auf dem Flur in der Untersuchungshaft. Sofort ging der Mann mit Faustschlägen auf seine Frau los. Die Verteidiger der Mutter wollten daraus erkennen, wie aggressiv auch der Vater sei, und beantragte eine entsprechende Beweisaufnahme. Das Gericht aber ließ sich darauf nicht ein.

          Der Fall Yagmur ist so besonders tragisch, weil Eltern und Kind längst im Blick der Jugendämter standen. Yagmur war seit ihrer Geburt von drei Jugendämtern betreut worden. Schon Anfang 2013 hatte ein Rechtsmediziner Anzeige erstattet gegen unbekannt wegen des Verdachts auf Kindesmisshandlung. Es gab dann auch ein Verfahren gegen die Eltern und die Pflegemutter, was aber gut einen Monat vor dem Tod des Mädchens eingestellt wurde.

          Yagmurs grausamer Tod wurde im Rathaus auch zum Gegenstand eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses der Bürgerschaft, der derzeit seinen Abschlussbericht vorbereitet und darin auch ein Versagen der Behörden feststellen wird.

          Topmeldungen

          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          Pro-russische Kräfte auf einem Panzer mit der Aufschrift „Russland“ in der Region Donezk

          Krieg in der Ukraine : Wie Russland seine Strategie im Donbass ändert

          Statt durch eine große Zangenbewegung versucht das russische Militär in der Ostukraine nun die Verteidiger in kleinen Kesseln zu binden. Dazu setzt Moskau laut Angaben Kiews auf eine erdrückende Übermacht.
          „Aber nur durch die Gegend cruisen hat keinen Effekt“, sagt Sportwissenschaftler Froböse zum Radfahren.

          Sippels Sportstunde : Ist Radfahren oder Joggen besser?

          Radfahren liegt im Trend. Denn es soll ja so gelenkschonend sein. Aber ist viel Schonung wirklich gut? Oder sollten wir lieber weiter joggen? Was bringt das Herz-Kreislauf-System mehr in Schwung?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige