https://www.faz.net/-gum-ahhy3

Brasilien : 25 mutmaßliche Bankräuber bei Polizeieinsatz getötet

  • Aktualisiert am

Die Militärpolizei zeigt die beschlagnahmten Waffen der mutmaßlichen Bankräuber. Bild: AFP

Die brasilianische Polizei hat zwei Bauernhöfe gestürmt. Dort sollen Bandenmitglieder Banküberfälle vorbereitet haben.

          1 Min.

          Bei einem Großeinsatz der brasilianischen Polizei gegen mutmaßliche Mitglieder einer auf Banküberfälle spezialisierten Bande sind mindestens 25 Menschen getötet worden. Bei der Razzia auf zwei Bauernhöfe in der Nähe der Stadt Varginha im Bundesstaat Minas Gerais hätten sich die Sicherheitskräfte am Sonntag ein Feuergefecht mit den Bewohnern geliefert, dabei seien in einem Hof 18 und im zweiten sieben mutmaßliche Bandenmitglieder getötet worden, sagte ein Polizeivertreter der Nachrichtenagentur AFP.

          Die Getöteten waren demnach gerade dabei, einen Überfall auf mehrere Bankfilialen in der Stadt vorzubereiten. Bei dem Einsatz seien zahlreiche Granaten, Waffen und Munition, kugelsichere Westen sowie mehrere gestohlene Fahrzeuge beschlagnahmt worden. An dem Einsatz waren laut dem Chef des Spezialkommandos der Polizei, Rodolfo Morotti Fernandes, auch Kräfte der Militärpolizei beteiligt.

          In Brasilien kommt es immer häufiger zu gut geplanten Banküberfällen mit schweren Waffen. In der Regel suchen sich die Banden dabei mittelgroße Städte aus, in denen sie die Fluchtwege sorgfältig vorbereiten können. 

          Bei einem besonders spektakulären Überfall in Araçatuba im Bundesstaat São Paulo hatten schwerbewaffnete Gangster im August unter anderem Sprengstoff und Drohnen eingesetzt und Geiseln als menschliche Schutzschilde an die Motorhauben und Dächer ihrer Fluchtwagen gebunden. Zwei Zivilisten und ein Bandenmitglied wurden dabei getötet. 

          Die Provinzregierung ordnete daraufhin die Bildung einer 380 Mitglieder starken Sonderkommission der Polizei an, um die Bande zu fassen. Nach Angaben von Polizeikommandeur Morotti Fernandes könnte es sich bei den Getöteten vom Sonntag um Mitglieder derselben Bande gehandelt haben.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Im Alarmzustand, aber nicht in Panik: das winterliche Charkiw

          Zur Lage in der Ukraine : Wenn man lange vom Krieg spricht

          Vor dem möglichen Angriff von Russland weiß die Ukraine, auf wen sie sich verlassen kann. Dem drohenden Krieg blickt man mit Ernst, doch ohne Panik entgegen. Ein Gastbeitrag.