https://www.faz.net/-gum-38ky

Kriminalität : Zwölfjährige tötet Freund mit einem Messerstich

  • Aktualisiert am

Aus Versehen hat ein zwölfjähriges Mädchen in Mönchengladbach ihren 15 Jahre alten Freund beim Spiel mit einemMesser tödlich verletzt.

          1 Min.

          Aus Versehen hat ein zwölfjähriges Mädchen in Mönchengladbach ihren 15 Jahre alten Freund beim Spiel mit einem Messer tödlich verletzt. „Wir gehen nicht von einer vorsätzlichen Straftat aus, sondern von einer Verkettung unglücklicher Umstände“, sagte der Leiter der Mordkommission, Ingo Thiel am Donnerstag.

          Der Junge habe die Tatwaffe, ein Klappmesser mit einer zehn Zentimeter langen Klinge zuvor in einem Supermarkt für seine Freundin gestohlen. Als das Mädchen das Messer in der Hand hielt, machten beide Jugendliche einen Schritt nach vorn. Der tödliche Stich traf den Jungen am Mittwochabend mitten ins Herz. Der 15-Jährige starb eine Stunde später im Krankenhaus.

          Das Mädchen hat nach eigenen Angaben ihren Freund nicht treffen wollen. „Der Unfall hat sich beim spaßigen Spiel der fünfköpfigen Gruppe ereignet“, sagte Thiel. Es habe nichts auf einen Streit unter den insgesamt fünf Freunde hingewiesen. Das Mädchen kann strafrechtlich nicht belangt werden. In Deutschland setzt die Strafmündigkeit erst mit 14 Jahren ein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Elizabeth Warren am Montag in Grimes

          Präsidentschaftswahlkampf : Impeachment oder Iowa?

          Viele demokratische Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur würden gerne Wahlkampf machen, zum Beispiel in Iowa. Doch beim Impeachment-Verfahren gegen Trump müssen die Senatoren in Washington sein. Wer profitiert davon?
          In Hangzhou laufen Passanten mit Gesichtsmasken über die Straße.

          Lungenkrankheit : Coronavirus attackiert Chinas Wirtschaft

          2003 steckte die chinesische Industrie die SARS-Pandemie locker weg. Doch wird das auch beim um sich greifenden Coronavirus so sein? Schon jetzt spüren Reiseanbieter die Folgen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.