https://www.faz.net/-gum-8gg5i

Niederlande : Kokain im Wert von 100 Millionen Euro entdeckt

  • Aktualisiert am

Diese Pakte wurden in einem Container im Hafen von Rotterdam entdeckt. In ihnen befinden sich knapp drei Tonnen Kokain. Bild: dpa

Im Hafen von Rotterdam haben Ermittler einen gewaltigen Drogenfund gemacht. Die fast drei Tonnen Kokain sollten nach Nordrhein-Westfalen geliefert werden.

          Kokain im Straßenverkehrswert von etwa 100 Millionen Euro und mit einer Empfangsadresse am Niederrhein haben Zollfahnder im Hafen von Rotterdam entdeckt. Die rund 2,9 Tonnen Drogen seien bereits am 11. März in einem Container aus Curaçao gefunden worden, teilte das Zollfahndungsamt Essen am Donnerstag mit.

          Neben Hausrat befanden sich 100 Umzugskartons mit dem Kokain in dem Container. Eine Spur führt nach Angaben der Ermittler nach Kranenburg in Nordrhein-Westfalen – der Empfangsadresse im Frachtbrief.

          Während die Drogen bereits vernichtet wurden, dauern die Ermittlungen auch in Deutschland an. Vor diesem Hintergrund informierten die Behörden erst jetzt über den Drogenfund in den Niederlanden.

          Weitere Themen

          Mit dem Handy im Straßenverkehr Video-Seite öffnen

          Warnsystem in Südkorea : Mit dem Handy im Straßenverkehr

          In der südkoreanischen Stadt Ilsan will man das Leben der sogenannten „Smartphone-Zombies“ jetzt sicherer machen. Mit Verkehrswarnungen, die auf das mobile Gerät geschickt werden,

          Polizei prüft Terrorverdacht Video-Seite öffnen

          Schüsse von Utrecht : Polizei prüft Terrorverdacht

          Ein terroristisches Motiv des festgenommenen 37-jährigen mutmaßlichen Täters werde ernsthaft in Betracht gezogen, hieß es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft vom Dienstag.

          Topmeldungen

          Das Unkrautvernichtungsmittel Roundup

          Glyphosat-Streit : Schwere Niederlage für Bayer

          Ist das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel Roundup verantwortlich für die Krebserkrankung eines amerikanischen Klägers? Ein Gericht hat dem Hersteller Monsanto nun eine Teilschuld gegeben.

          Bolsonaro in Washington : Vorglühen mit Bannon

          Jair Bolsonaro hat bei seinem Besuch in Washington neben Donald Trump auch dessen verstoßenen Chefstrategen Steve Bannon getroffen. Dabei klang der brasilianische Präsident wie der gelehrige Schüler des rechten Meinungsmachers.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.