https://www.faz.net/-gum-6v0wz

Karneval : Jecker gehts nicht mehr

  • Aktualisiert am

Kölle alaaf! Jetzt sind sie los, die Jecken! Bild: dapd

Jecken, so weit das Auge reicht: In Köln, Mainz und Düsseldorf wird gefeiert, und auch geheiratet wird, was das Zeug hält. Eine Bilderstrecke zum Karnevalsauftakt.

          1 Min.

          Am 11.11. 2011 um 11 Uhr 11 hat am Freitag in den Karnevals- und Fastnachtshochburgen am Rhein die neue Session begonnen. In Düsseldorf erwachte der Traditionsschelm Hoppeditz. In Köln feierte das Dreigestirn mit Tausenden Narren in der Altstadt. In Mainz beginnt das bunte Treiben traditionell mit der Verlesung der „närrischen Grundgesetze“.

          Bei den Kostümen ist in dieser Session - wie schon in der letzten - „Flower Power“ mit hohen Plateauschuhen angesagt. Aber auch die Euro-Krise inspiriert den einen oder anderen Karnevalisten. So ging der 26-jährige Ronny Broers aus Belgien in Köln als „Moneymaker“ mit einem Jacket, das mit lauter Eurozeichen und Spielgeld bestickt und beklebt war.

          Auf dem Heumarkt feiern sie den Karnevalsbeginn Bilderstrecke

          Das Schnapszahldatum sorgte auch bei den Standesämtern für Andrang. Am jeckesten Datum des Jahrhunderts, am 11.11.2011, gaben sich viele das Jawort. In Köln wollten 133 Paare im 20 Minuten-Takt den Bund fürs Leben schließen, viele davon im historischen Rathaus mitten im dichtesten Karnevalstrubel.

          Egal wie jeck die Paare sind, die Standesbeamten durften nicht mit Pappnase erscheinen. „Das ist ja eine ernsthafte Sache und nicht nur ein Entschluss für diesen Tag“, sagte die Leiterin des Kölner Standesamtes, Angelika Barg. 11 Kölner Paare schweben mit Gondel ins erhoffte Glück: Sie lassen sich hoch über dem Rhein in der Kölner Seilbahn trauen, wo es zu dieser Jahreszeit ganz schön kalt ist.

          In der Kölner Uniklinik sollten um 11 Uhr 11 sogar Zwillinge per Kaiserschnitt zur Welt kommen. „Als mir das Datum auffiel, habe ich als guter Kölner natürlich gleich an den Sessionsauftakt gedacht“, sagte Oberarzt Markus Valter.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Abwärtstrend der Union : Die verlorene Heimat

          Für viele in der Union war Schwarz-Grün mal eine moderne Idee. Jetzt wächst die Angst, dass die Grünen übermächtig werden – und sie selbst als Juniorpartner enden.
          Unser Sprinter-Autor: Oliver Georgi

          F.A.Z.-Sprinter : Wer kann SPD-Vorsitz?

          Während es bei der SPD zum nächsten Duell um den Vorsitz kommt, läuft es bei den Grünen prächtig. Es steht sogar die Frage nach der Kanzlerkandidatur im Raum. Was sonst noch wichtig wird, der F.A.Z.-Sprinter.
          Die Polizei nimmt an der Polytechnischen Universität in Hongkong Protestierende fest.

          Krise in Hongkong : Unter Belagerung

          Hunderte Hongkonger Aktivisten harren auf dem Campus der Polytechnischen Universität aus. Die Polizei hat das Gelände umstellt – und droht mit dem Einsatz scharfer Munition.

          DFB-Team vor EM 2020 : Der Zauber lässt sich nicht zurückholen

          Vor der EM 2020 sollen bei der DFB-Elf die Kräfte von 2010 reanimiert werden. Die Analogie liegt auf der Hand. Wie damals wurde die Auswahl verjüngt, Hierarchien wurden aufgebrochen. Doch so leicht ist das nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.