https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/jugendtrainer-fuenfzigmal-an-jungen-vergangen-18218963.html

Jugendtrainer : Fünfzigmal an Jungen vergangen

  • Aktualisiert am

Missbrauch im Sport: Ein Trainer scheint seine Machtposition als Übungsleiter ausgenutzt zu haben. Bild: dpa

Im Dezember wurde ein Fußball-Jugendtrainer wegen des Verdachts von Missbrauch, Vergewaltigung und Körperverletzung Jugendlicher inhaftiert. Im Juni wurde er wegen erster Taten angeklagt. Nun folgen drei weitere Anklagen.

          1 Min.

          Die Anklage gegen einen früheren Nachwuchstrainer des SV Wehen Wiesbaden ist ausgeweitet worden. Drei zusätzliche Anklagen sind erhoben worden, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Mittwoch mitteilte. Wie bei bereits im Juni erhobenen Anklagen beziehen sich die Vorwürfe nicht auf das Umfeld des Fußball-Drittligaklubs. Die nun zur Anklage gekommenen Taten sollen zwischen 2014 und 2019 begangen worden sein, als er im Main-Taunus-Kreis bei Amateurvereinen tätig war.

          Seit Dezember in Haft

          Dem Mann wird fünfzigfache Vergewaltigung und Körperverletzung zur Last gelegt. Ein Opfer war den Ermittlungen zufolge zu Beginn 16 Jahre alt, die Taten erstreckten sich über einen Zeitraum von drei Jahren. In einem weiteren Fall soll der heute 35 Jahre alte Mann einen Spieler achtmal missbraucht oder vergewaltigt haben.

          Bereits vor zwei Monaten wurde der Mann wegen des Verdachts auf sexuelle Übergriffe auf sechs Minderjährige angeklagt. Die Staatsanwaltschaft führte Vergewaltigung, sexuelle Nötigung unter Ausnutzung eingeschränkter Willens- oder Äußerungsfähigkeit, sexuellen Missbrauch von Kindern, Herstellung kinderpornografischer Inhalte sowie gefährliche Körperverletzung an. Seit Dezember sitzt der Mann in Untersuchungshaft.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Umgang mit Krisen : Wie wir in düsteren Zeiten Hoffnung finden

          Krieg, Klimawandel, Pandemie, Inflation, Energiekrise – und nun kommt die schwerste Jahreszeit. Wie hält man das durch? Wir haben Menschen gesprochen, die das schaffen, trotz allem.
          Putin mit den Müttern von Kämpfern

          Putin trifft Mütter : Lieber Heldentod als Verkehrsunfall

          Um auf Kritik zu reagieren, arrangiert der Kreml ein Treffen mit ausgewählten Müttern von Kämpfern. Ihnen erzählt der Präsident, wie gut es sei, für die Heimat zu sterben statt durch Alkohol oder einen Unfall.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.