https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/jugend-schreibt/

Schweizer Schneiderin : Neuanfertigungen, Nachschneidern und falsche Säume

Eine junge Schneiderin hat sich ihren Traum von einem Atelier erfüllt und hofft auf eine eigene Kollektion. Am meisten Arbeit hat sie während der Übergangszeiten im Herbst und im Frühling.

Wäscheladen Elfi : Das Richtige für die Richtige

Seit 70 Jahren scheint im Wäscheladen „Elfi“ die Zeit stillzustehen. Zu Besuch in einem Paralleluniversum in Berlin-Steglitz.

Klöppeln : Klöppeln trainiert

Eine Schweizerin hat das Klöppeln spät erlernt. Das mustergültige Hobby hat eine lange Tradition und ist wieder modern. Im Kunstgewerbe wird damit stark experimentiert.

Borut Pahor : „Wir wollten Demokratie“

Eine Begegnung mit Borut Pahor. Sloweniens Staatspräsident über Schulstreiche, Modeln und die besondere Verbindung seines Landes zu Deutschland

Dejan Zavec : „Seid neugierig! Lernt Sprachen!“

Der Slowene Dejan Zavec hat sich durchgeboxt vom einsamen Kind auf dem kleinen Hof bis zum Weltmeister und Abgeordneten im slowenischen Parlament.

Seite 6/51

  • Laubholzbockkäfer bekämpfen : Mit dem Hund auf Larvenjagd

    Wehret den Anfängen, bevor sich der schöne Schädling ausbreitet. Taucht der Laubholzbockkäfer auf, müssen Bäume geschreddert werden. Über die Bekämpfung eines Neozoons.
  • Klimaschutzmanager Münnerstadt : Schutz und Aufbruch

    Zwischen Zukunftsakademie und Ladestationen: Münnerstadt hat einen Klimaschutzmanager, der gute Ideen für mehr Nachhaltigkeit filtert und die Aufbruchstimmung lobt.
  • Fadosängerin Patricia Costa : Musik des Schicksals

    Wehmut und entrückte Nächte: Patricia Costa singt und unterrichtet Fado. Das fasziniert nicht nur die vielen Touristen Portugals.
  • Opernsänger Ilker Arcayürek : Von Liedern berührt

    Sein bester Lehrer war die Bühne selbst: Ilker Arcayürek hat sich ohne ein klassisches Musikstudium in der Opernwelt etabliert.
  • Junge Kickboxerin : Kick fürs Leben

    Kickboxerin Julia kämpft mit ihrem Sport gegen Vorurteile an und erntet nicht nur von Jungs Respekt dafür. Zum Training nimmt sie weite Wege in Kauf.
  • Thaiboxer Svensson De Sousa : „ Gib alles, Rachan!“

    Muay Thai oder Thaiboxen ist die Leidenschaft des 27-jährigen Bryan Svensson De Sousa aus Zürich. Aber sein Sport ist gefährlich.
  • Vom Leistungsringer zum Coach : Raufen nach Regeln

    Vom Leistungsringer zum Sportcoach. Ein Trainer bringt Schülern Haltung bei. Zu dieser Passion fand er erst nach einem schmerzlichen Erlebnis.
  • Fallschirmspringen : Vier Punkte rasen auf den Boden

    40 Sekunden später und 2000 Meter tiefer wird die Reißleine gezogen: Die Landung ist das Gefährlichste am Skydiving.
  • Segelfliegen : Im Aufwind von der Nordsee bis an die Alpen

    „Ein unglaubliches Gefühl durchschießt den Körper“, schwärmt die 14-jährige Segelflugschülerin und hebt ab. Auch der 30-jährige Berufspilot spricht über die Faszination, die Natur als Energiequelle zu nutzen.
  • Lärmhotline Flughafen Zürich : Ärger über Lärm

    Der Flughafen Zürich betreibt eine Lärmhotline, mehrere Stellen messen rund um die Uhr die Lautstärke. Bei 3000 Beschwerden im Jahr geht es vor allem um Information und manchmal auch um Seelsorge.
  •  

    Brunnenheizer in Basel : Baden in Basels Brunnen

    Ein Künstlerkollektiv beheizt in den kalten Monaten die Stadtbrunnen Basels und beschert ein warmes Wintervergnügen.
  • Besenführerschein in Ogulin : Der Führerschein ist keine Hexerei

    Auf dem Märchenfestival im kroatischen Ogulin bietet ein Jurist einen launigen Besenführerschein an. Er übernimmt eine der auffälligsten Rollen.
  • Marktforschung : Warum kaufst du das?

    Ein Marktforscher und Psychologe will systematisch mehr über Kunden, Kaufabsichten und neue Produkte in Erfahrung bringen.
  • Wissenschaftler über Recycling : Fehlwürfe im Sack

    Vermeiden hilft enorm, Plastik und nasser Müll sind ein großes Problem: Zwei Wissenschaftler, denen Nachhaltigkeit wichtig ist, über Recycling.
  • Unverpackt-Laden : „Tante.M“ ist reduziert

    Im Unverpackt-Laden von Sillenbuch, einem Vorort von Stuttgart, greifen die Kunden selbst zur Zange und freuen sich über den Müslispender ohne Plastik. .