https://www.faz.net/-guy

Laden in Bilbao : Erfolg dank Guggenheim

Zwei Freunde haben eine der schmutzigsten Städte der Welt verlassen und führen einen Laden in Bilbao. Das nützt auch ihren Familien in Bangladesch.

Bademeister : Nach einer Saison ist er einfach geblieben

Rasen mähen, kleine Wunden versorgen: Bademeister in einem Dorf im Kanton Zürich arbeiten beschaulich. Das kann sich schlagartig ändern.

Bademeisterin : Schnee im Mai

Rosemarie Wittwer hat viele Sommer lang ein „Badi“ im Kanton Zürich geführt. Sie blickt zurück auf Sommer mit kleinen Preisen und langen Arbeitstagen.

Neues von den Promis : Halle Berry ist frisch verliebt

Hally Berry lüftet auf Instagram das Geheimnis um die Männer-Füße, Madonna möchte selbst von ihrem „unglaublichen Lebensweg“ erzählen, und Kim Kardashian geht in den Instagram-Streik – der Smalltalk.

Seite 6/39

  • Eishockey-Profis : Hart, aber fair, risikoreich und rasant

    Wenn der Adler-Schrei ertönt: Gespräch mit zwei jungen Eishockey-Profis. Nicht nur in Mannheim geht es heiß her und hart zur Sache.
  • Kremationsasche-Diamant : Glänzender Abgang

    Die Geschäftsidee ist ungewöhnlich, aber lukrativ und für Kunden tröstlich. Ein junger Schweizer fertigt aus dem Kohlenstoff der Kremationsasche Diamanten.
  • Elternpflege : An diesem Tag endete ihre unbeschwerte Jugend

    Wenn die Mutter zum Kind wird: Nach dem Schlaganfall ihrer Mutter musste Lara von jetzt auf gleich erwachsen werden und Pflege und Haushalt meistern.
  • Bundesbank-Bunker : Milliarden DM gebunkert

    Es scheint beinah unglaublich: Milliarden DM lagern 30 Meter unter der Erde. Eine Führung durch den Bundesbank-Bunker in Cochem.
  • Leben in der DDR : Deckname Rabe

    Erpresserisches System: Familienleben in der ehemaligen DDR. Die Eltern wurden als Stasi-Spitzel rekrutiert. Eine Tochter erinnert sich.
  • Brickfilmer : Begeisterter Brickfilmer

    Dominik Girod träumt seit seiner Kindheit davon, Filmregisseur zu werden. Für diesen Traum hat er schon viel getan. Das hat mit Fontane und Legofiguren zu tun.
  • Schweizer Whiskytreck : Auf dem Whiskytreck

    In 26 Appenzeller Berggasthäusern steht ein Whisky-Fass, von dem Wanderer kosten können. Räusche in luftigen Höhen gibt es nicht. Whiskytrinker sind Genießer.
  • Bubble Hotel : Übernachten in der Seifenblase

    Rundum freie Sicht: In der Kartause Ittingen steht an einem versteckten Standort ein transparentes Bubble Hotel mit leisem Gebläse
  • Kindertafel Schweinfurt : Wie schmeckt eine Paprika?

    Anfangs waren die Rektoren skeptisch, als der Kindertafel-Bus auf den Schulhof bog. Heute ist das anders. 400 Kinder werden in Schweinfurt mit Essen versorgt.
  • Kanin-Hop : Nur der Rammler ist nicht interessiert

    Vorwitzige Tiere haben die Nase vorn. Ohne Geduld läuft nichts. Kanin-Hop ist in der Schweiz beliebt. Vor allem Frauen leiten ihre Lieblinge über den Parcours.
  • Jean Zimmer : Es begann auf dem Bolzplatz

    Er ist beliebt, ehrgeizig, enorm schnell und hat es so in die Bundesliga geschafft: Fußballer Jean Zimmer und sein Motto „Niemals aufgeben“.
  • Sattlerin : Glückliche Sattlerin

    Eine junge Hamburgerin möchte Bleibendes schaffen und setzt die Familientradition fort. Die Täschnerin will Dingen eine Seele geben.