https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/jugend-schreibt/

Schweizer Schneiderin : Neuanfertigungen, Nachschneidern und falsche Säume

Eine junge Schneiderin hat sich ihren Traum von einem Atelier erfüllt und hofft auf eine eigene Kollektion. Am meisten Arbeit hat sie während der Übergangszeiten im Herbst und im Frühling.

Wäscheladen Elfi : Das Richtige für die Richtige

Seit 70 Jahren scheint im Wäscheladen „Elfi“ die Zeit stillzustehen. Zu Besuch in einem Paralleluniversum in Berlin-Steglitz.

Klöppeln : Klöppeln trainiert

Eine Schweizerin hat das Klöppeln spät erlernt. Das mustergültige Hobby hat eine lange Tradition und ist wieder modern. Im Kunstgewerbe wird damit stark experimentiert.

Borut Pahor : „Wir wollten Demokratie“

Eine Begegnung mit Borut Pahor. Sloweniens Staatspräsident über Schulstreiche, Modeln und die besondere Verbindung seines Landes zu Deutschland

Dejan Zavec : „Seid neugierig! Lernt Sprachen!“

Der Slowene Dejan Zavec hat sich durchgeboxt vom einsamen Kind auf dem kleinen Hof bis zum Weltmeister und Abgeordneten im slowenischen Parlament.

Seite 5/51

  • Olympionike Bodo Tümmler : 16 Kilometer auf Beton

    Studium, Jobgen auf dem Bau und dann ein Olympiasieg. Heute trainiert der Berliner Laufstar Bodo Tümmler den Nachwuchs. Ein Besuch in Zehlendorf.
  • Tontaubenschießen : Im Bunker stehen 15 Wurfmaschinen

    Ein Italiener im Kanton Graubünden über den Reaktionssport Tontaubenschießen. Erfolg ist hierbei eine Frage der Haltung.
  • "Meet a Jew" : Es gibt nichts Besseres

    Viele Menschen haben Hemmungen, mit Juden zu reden. Hanna hilft ihnen. Die Studentin macht mit bei „Meet a Jew“ und besucht zum Beispiel das Goethe-Gymnasium in Ludwigsburg.
  • Beth-Elieser-Heim Israel : Nur Liebe heilt

    Junge Freiwillige helfen im Pflegeheim von Ma’alot Opfern des Holocaust und tun das mit großer Hingabe.Ein Besuch im Beth-Elieser-Heim für deutsche Juden in Israel.
  • Rolf-Joseph-Preis, Augsburg : Erinnern an Bernheimer

    Für ihr Projekt Jewish Traces sind Augsburger Schülerinnen mit dem Rolf-Joseph-Preis ausgezeichnet worden. Ihre Lehrerin Joanna Linse über die Recherchearbeit.
  • Zwergenküche in Rheinhausen : Vom Acker auf den Teller

    Wir benutzen gern unschönes Gemüse, sagen die Zwergenküchenköchinnen vom Kaiserstuhl. Für ihre kleinen Gäste legen sie großen Wert auf regionale Produkte.
  • Jean-Marc Ayrault : Freundlicher Nachbar

    Wenn Deutschland und Frankreich kooperieren, geht es allen anderen in Europa besser: Der ehemalige Deutschlehrer und Premierminister Jean-Marc Ayrault stellt sich den Fragen von drei Schülerinnen.
  • Pfarrer Simon Bosshard : Im seelsorgerlichen Gespräch

    Der Schweizer Pfarrer Simon Bosshard will singen, beten, diakonisch handeln. Den Lehrer und Familienvater bewegt die tiefe Ehrfurcht vor dem Leben.
  • Quartiersmanagerin, Rannungen : Alle 500 Meter eine Bank

    Die Quartiersmanagerin von Rannungen hilft beim Problemlösen. Die Wirtschaftspsychologin setzt sich für Ruhebänke ein, aber auch für junge Digitalisierungs-Helfer.
  • Ausbildung Schiffsmechaniker : Wichteln auf hoher See

    Nach Feierabend in Dubai oder Seattle: Robert aus Bochum wird Schiffsmechaniker und lernt als Auszubildender die Weltmeere kennen. Bei seiner ersten Fahrt hat der 20-Jährige Weihnachten fern der Heimat verbracht.
  • Christmas Drop für Mikronesien : Weihnachtsmann im Jet

    Geschenke fallen doch vom Himmel: Captain Mumford über Christmas Drop für Mikronesien, die legendäre Hilfsaktion für die Inselbewohner.
  • Weihnachten im Schuhkarton : Ihre erste Zahnbürste

    Die Aktion Weihnachten im Schuhkarton verändert das Leben aller Beteiligten, der Beschenkten, aber auch der ehrenamtlichen Helfer. Und jedes Kind zählt.
  • Jüdische Gemeinde Koprivnica : Durch die Nacht gejagt

    Die verschwundene jüdische Gemeinde von Koprivnica und was der Friedhof erzählt. Eine Kuratorin und eine Ärztin erinnern an das Schicksal der Ermordeten.
  • KZ-Außenlager Cochem : Nur den Zaun gesehen

    Ein Buchhändler schreibt über das KZ-Außenlager Cochem und erinnert an Verbrechen, die manche auch heute noch lieber verdrängen.
  • Aschaffenburger Stolpersteine : Aus anonymen Zahlen werden Persönlichkeiten

    Aschaffenburger Schüler tauschen sich mit Israelis aus und recherchieren Biografien zu Stolpersteinen. Sie erinnern an die Schicksale von Juden, Sinti, Roma, Widerstandskämpfern und Homosexuellen.
  • Hélio Loureiro, Koch : Mit Huhn ins Hotel

    Hélio Loureiro hat für die besten Fußballspieler der Welt gekocht und musste oft improvisieren. Auch für die portugiesische Nationalmannschaft.
  • Koch Zouhir Rahimi : Er hat acht Flammen

    „In jeder Küche muss es laut sein“, sagt Zouhir Rahimi und bekocht ganze Hochzeitsgesellschaften im Rheingau-Taunus-Kreis.
  • Rolf-Joseph-Preis 2020 : Es macht mir Angst

    Achtklässler des Goethe-Gymnasiums in Bad Ems haben fiktive Tagebuchnotizen geschrieben und lassen Erinnerungen über den Alltag jüdischer Mitbürger aufscheinen. Sie sind dafür mit dem Rolf-Joseph-Preis ausgezeichnet worden.
  • Rolf-Joseph-Preis : „Mein Kind ist weg“

    Katharina Kirchner entdeckt das Jüdischsein. Dazu befragt sie ihre Großmutter und reist nach Budapest. Ihr Beitrag wurde mit einem Rolf-Joseph-Preis ausgezeichnet.
  • Radtour durch Südamerika : Trampelpfad zum Fitz Roy

    Berge, Seen, Nationalparks und große Gastfreundschaft: Florian Weich aus Mainz ist mit dem Zelt ein Jahr lang durch Südamerika geradelt.