https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/jugend-schreibt/

Physiotherapeuten ohne Grenzen : Helfen ohne teure Geräte

Motiviert durch gruselige Erfahrungen in armen Ländern: Eine Studentin aus Slowenien gründet das Projekt „Physiotherapeuten ohne Grenzen“.
Digitaler Eingriff: VirtaMed entwickelt Operations-Simulatoren.

Schweizer Operationssimulator : Erst mal am Simulator operieren

Ein Schweizer Unternehmen entwickelt Übungsgeräte für Chirurgen. Der Mitgründer hat Freude daran, Ideen zu entwickeln, obwohl es Zuhause nicht mal einen Computer gab.
Vom Sofa in den OP-Saal: Inspiriert von der Lieblingskrimiserie entwickelte sich ein Berufswunsch.

Operationstechnischer Helfer : Mit Stolz im Ärzteteam

Inspiriert durch die Kultserie „CSI Vegas“ steht der Student stolz im Operationssaal und erlernt seinen zweiten Traumberuf.

Indonesien : Trauer und Wut nach Stadionkatastrophe

Nach der Stadionkatastrophe im indonesischen Malang sind Trauer und Unverständnis bei vielen Menschen spürbar. Bei einer Massenpanik waren mehr als 130 Menschen ums Leben gekommen. Gegen mehrere Beamte einer Elite-Polizeieinheit laufen Ermittlungen.

Bilanz zur Wiesn : So war das Oktoberfest 2022

Die erste Wiesn nach der Corona-Pandemie lockte trotz nasskalten Wetters schätzungsweise 5,7 Millionen Gäste an. 2019 waren es 6,3 Millionen. Die Festleitung zog am Montag dennoch eine gute Bilanz.

Purpose Hostel Guatemala : Lernen und wachsen in Antigua

Eine Fränkin hat in Guatemala das Purpose Hostel gegründet und bietet Menschen eine Existenz, Ausbildung und Perspektive. Auch Universitäten interessieren sich für das Projekt.

Seite 45/51

  • Einbürgerung : Wie ich Deutscher werde

    Wer eingebürgert werden möchte, der muss sich einem Test stellen und 30 Fragen zum fremden Land beantworten. Geprüft wird das Wissen in der Volkshochschule.
  • Römermuseum : Im Kettenhemd den Römer spielen

    Hobbyarchäologin Katja Baumgärtner schlüpft in die Rolle eines Limes-Cicerone. Sie bringt Schülern im ehemaligen Reiterkastell von Aalen das Leben der Römer nah
  • Heimatmuseum : Schweizermesser aus Speckstein

    Es gibt Waffen und Feuersteine und die Kinder dürfen im Museum Wetzikon die Messer wetzen. Ein kultureller Abstecher in die Schweiz.
  • Burg Trifels : Eine feste Burg

    Auf Burg Trifels in der Pfalz hält ein Verein Gemäuer und Geschichte im Blick und erinnert daran, dass Richard Löwenherz einst in der Pfalz gefangen war.
  • Chinesische Medizin : Das Qi wieder zum Fließen bringen

    Dr. Zhu praktiziert in Bern. Manche Patienten besuchen seine Praxis aus Neugier. Er selbst war in der Schweiz noch nie bei einem Schulmediziner.
  • Sprinter : Moritz Beinlich läuft fast allen davon

    Mit seinen 19 Jahren hat sich ein Schüler aus dem Eifelort Mayen an die Spitze gelaufen. Dafür trainiert er hart und investiert in Kilometer und Zeit.
  • Zehnkampf : 8162 Punkte zum Sieg

    Zehnkämpfer Niklas Kaul ist Weltmeister. Mit 17 Jahren startete er in Kolumbien und blendete die 15 000 Zuschauer einfach aus, so sagt der Schüler
  • Hospiz : Noch einmal ein Pferd streicheln

    Im Hospiz St. Peter geht es um ein gutes und würdevolles Leben bis zuletzt. Die Wünsche der Todkranken stehen im Mittelpunkt des Oldenburger Hauses.
  • Hospiz : Ein Haus für Reisende auf einem langen Weg

    In einer Berliner Villa wird Todkranken viel Zeit und Zuwendung entgegengebracht. Eine Pflegerin begleitet diese außergewöhnlichen Lebensphasen.
  • Spiritualität : Richtige Worte zu drängenden Fragen suchen

    Ein Schweizer Professor lehrt Spiritualität für angehende Mediziner. Denn nicht nur die Studenten sind mit drängenden Fragen oft allein gelassen.
  • Metzger : Flatternde Truthähne vor der Schlachtung

    Sägemehl auf dem Boden, der Geruch von rohem Fleisch in der Luft. So war das in der britischen Metzgerei der Skellys. Tante Joanna erinnert sich.
  • Seiler : Ein Schweizer findet den richtigen Dreh

    Ohne Spannung läuft nichts an seinem Arbeitsplatz in der Schweiz: Martin Benz arbeitet in einer Seilerei in Winterthur und setzt auf Naturmaterialien.
  • Fischer : Darum ist es am Rhein so schön

    Er war schon als Kind mit im Boot am Arbeitsplatz des Vaters und mag das zünftige Leben: Fischer Balthasar Ehret genießt einen Sommermorgen auf dem Altrhein
  • Werbetexter : Wie man sich mit Namen einen Namen macht

    Manfred Gotta lebt im Schwarzwald und erfindet Namen. Freude macht ihm das bei Autos. Findet er das Modell hässlich, lehnt er ab. Er kann sich das leisten.
  • Übersetzer : Ein Übersetzer ist ein zweiter Dichter

    Sead Muhamedagić übersetzt deutsche Literatur ins Kroatische - von Hofmannsthal bis Jelinek. Das gelingt dem blinden Mann mit großem Sprachgefühl.
  • Instrumentenholz : Wenn das Holz zu singen anfängt

    Heinz Kreuzer hat sich darauf spezialisiert, Hölzer für Instrumente auszusuchen. Die schönsten Bäume wachsen in Bosnien, sagt der Mann aus Mittenwald.