https://www.faz.net/-guy-6ona6

Oktoberfest : „Schöne Frau, noch drei Maß“

  • -Aktualisiert am

Bild: Andrea Koopmann

Kellnern auf dem Oktoberfest ist Kult, trotz oder gerade wegen der vielen Leute, der schweren Krüge und des hohen Lärmpegels.

          2 Min.

          Vorsicht bitte, aus den Weg!“ hört man es schon von weitem durch die Gänge schallen. Mit 15 Kilogramm in der Hand versucht Irene Tendel schnellen Schrittes ihr Ziel zu erreichen. Eine Haarsträhne, die sich aus ihrem braunen, hochgesteckten Haar gelöst hat, hängt ihr ins Gesicht, und die Hausfrau versucht sie im Laufen wegzupusten. In ein paar Metern hat sie ihr Ziel erreicht, einen Tisch mit vielen durstigen Gästen im Löwenbräu-Festzelt auf dem Oktoberfest. Die Mutter zweier Kinder, arbeitet jedes Jahr zwei Wochen als Bedienung auf dem Oktoberfest. Die Münchnerin bewarb sich vor einigen Jahren um den Job, als ihre Schwester anrief, dass es einen Notfall gäbe: Eine Bedienung sei krank geworden, so ergriff die heute 50-Jährige die Chance.

          Grölende Gäste, Gerüche von Schweiß

          Am Tisch angekommen, reicht sie mit einem freundlichen Lächeln die zehn Maß an die Gäste. Sie trägt ein blaues Dirndl und bequeme Schuhe, um die langen Arbeitszeiten ohne schmerzende Füße zu überbrücken. Sobald sie bei den Gästen abkassiert hat, nimmt sie die nächste Bestellung auf und läuft wieder los, um weitere Maß Bier bei der Schenke zu holen. „Das Wichtigste an der Arbeit ist das freundliche Entgegenkommen, das positive Auftreten und der zuverlässige Service“, betont die quirlige Frau. Besonders die Wochenenden seien zwar sehr anstrengend, jedoch würde sie gerne noch mehr Gäste bewirten. „Auch nach zwei anstrengenden Wochen benötige ich keine Auszeit“, erzählt sie voller Stolz.

          Auf dem Weg zur Schenke hört man im Hintergrund Rufe wie „Hey, schöne Frau, warten Sie mal!“ oder „Bedienung, wir brauchen noch drei Maß!“ Die laute Musik und die grölenden Gäste erzeugen einen hohen Lärmpegel. Gerüche von Bier und Schweiß steigen in die Nase, doch die zierliche Frau lässt sich nicht beirren und läuft einfach weiter. Gewöhnlich arbeiten die Bedienungen auf dem Oktoberfest in Schichten und teilen sich zu zweit acht Tische. So ist es möglich, kurz etwas zu trinken, zu essen oder auf die Toilette zu gehen. Bei Alkohol am Arbeitsplatz hat Irene Tendel Prinzipien. „Ich trinke nichts heimlich, da der Umgang mit viel Bargeld stets hohe Konzentration erfordert. Das Trinken kann man sich dort einfach nicht erlauben.“

          Schreien bis zur Heiserkeit

          Ihr schönstes Erlebnis auf dem Oktoberfest war vergangenes Jahr, als die Chefs des Hotel- und Gastronomiegewerbes zu Gast waren und lobten, dass sie noch nie so gut bewirtet worden seien. Natürlich gibt es auch schlechte Erfahrungen. Eine Gruppe von Italienern habe sich einmal gegenseitig mit Bierkrügen im Zelt beworfen, und die Bedienung wurde beinahe getroffen. Vor allem die männlichen Gäste belästigten die Bedienungen, die sich oft nur schwer wehren könnten und Hilfe vom Sicherheitspersonal benötigten. Gestolpert oder gestürzt ist die engagierte Frau mit den Maß in der Hand zum Glück noch nicht, aber anderen Bedienungen sei das schon öfters passiert.

          Ein Problem hat auch Irene Tendel: die laute Musik. Durch die große Lautstärke muss sie häufig schreien und wird schnell heiser. Aber das störe sie nicht, da in den Bierzelten „immer eine tolle Stimmung herrscht“ und sie immer wieder neue Freundschaften mit den Kollegen schließen kann. „Ich mag die Wiesn einfach, sie ist immer wieder ein schönes Erlebnis.“

          Weitere Themen

          Keine Kontaktbeschränkungen für Geimpfte

          F.A.Z. Frühdenker : Keine Kontaktbeschränkungen für Geimpfte

          Spätestens ab kommender Woche soll es Erleichterungen für Geimpfte geben. Madrid wählt ein neues Regionalparlament. Und eine Pisa-Auswertung beleuchtet das Lernverhalten von Kindern im Homeschooling. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Topmeldungen

          Geht es bergauf für die SPD? Olaf Scholz bei einer Veranstaltung des DGB zum Tag der Arbeit in Cottbus

          Parteitag vor Bundestagswahl : Was der SPD noch Hoffnung macht

          Seit Olaf Scholz zum Kanzlerkandidaten ausgerufen wurde, bleibt die Zustimmung für die Sozialdemokraten mau. Mit dem virtuellen Parteitag am Sonntag soll sich das ändern.

          Bayerns 6:0-Meistergala : „Campeones, Campeones!“

          Die Münchner werden schon vor dem eigenen Spiel Meister. Beim 6:0-Sieg über Gladbach glänzt der FC Bayern. Und Robert Lewandowski fehlt nur noch ein Tor bis zum legendären Rekord von Gerd Müller.
          Joana Cotar und Joachim Wundrak in Frankfurt

          Parteitag in Frankfurt : General-Probe im AfD-Richtungsstreit

          Joana Cotar und Joachim Wundrak wollen als AfD-Spitzenduo in den Wahlkampf ziehen – und sich gegen das bekanntere Duo Weidel und Chrupalla durchsetzen. Beim Nominierungsparteitag in Frankfurt müssen die beiden noch zueinander finden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.