https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/jugend-schreibt/dirigentin-c-von-kerssenbrock-die-musik-ist-mein-leben-17792081.html

Dirigentin C. von Kerssenbrock : Im Studium war sie die einzige Frau

  • -Aktualisiert am

Nicht immer leicht: Männer dominieren die Welt der Dirigenten. Bild: Christopher Fellehner

„Die Musik ist mein Leben“, sagt Dirigentin Cornelia von Kerssenbrock. Die Münchnerin mag rockige Barockmusik, ihr Projekt in Namibia und ihr Saxofon.

          4 Min.

          Rascheln. Stille verbreitet sich in der ehemaligen Reithalle. Nur aus dem Orchestergraben funkelt orangegelbes Licht ins Dunkle. Die Blicke der Musiker und Zuschauer folgen einer Handbewegung, dramatische Streichmusik bahnt sich ihren Weg bis in die letzte Reihe der großen Halle. Verschiedene Instrumente verschmelzen zu einer Einheit und ziehen die rund 250 Gäste des Immlinger Opernfestivals in ihren Bann. Angeleitet werden die Musiker in der Puccini-Oper „Madama Butterfly“ von Cornelia von Kerssenbrock. Die kurzhaarige Frau leitet mit eleganten Bewegungen nicht nur die Musiker im Orchestergraben, sondern auch die Opernsänger auf der Bühne an. An ihrem Handgelenk glitzert stets ein Armband.

          Schon in ihrer Kindheit trat die 51-Jährige in Kontakt mit der Musik. Ihr Vater ist Orgelbauer, und sie machte ihr Abitur am musischen Theresia-Gerhardinger-Gymnasium in München. Dort und auch außerhalb war sie in verschiedenen musikalischen Gruppen aktiv. Zudem organisierte und gestaltete die ambitionierte Musikerin gerne Musikveranstaltungen. Die Liebe zur Musik trug die blonde Dirigentin weiter zu einem siebenjährigen Studium der katholischen Kirchenmusik am Mozarteum in Salzburg. Hier lernte sie nicht nur Klavier und Orgel, sondern belegte auch Fächer wie Komposition und Orchesterleitung. Im Anschluss legte Cornelia von Kerssenbrock ihr Staatsexamen im Bereich Orchesterleitung an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau ab. „Die Musik ist mein Leben“, erklärt sie, ihr Ziel ist es, andere Menschen mit ihrer Musik zu bewegen.

          Multikulturelle Inspirationsquellen

          Als Frau war es nicht immer leicht in dem von Männern dominierten Bereich. „Man muss es sich mehr erarbeiten und beweisen, was man kann“, erzählt die Münchnerin. Andere Kolleginnen bekamen Sätze wie „Gehen Sie lieber in die Küche zum Kochen“ zu hören. In ihrem Studium war sie die einzige Frau. Die Musikerin strahlt, damals wie heute, durch ihre aufrechte Körperhaltung Selbstbewusstsein aus. Sie ließ sich nicht von ihren Zielen abbringen, verfolgte weiter ihre Karriere als Dirigentin und leitete später sogar Meisterkurse.

          Aus dem Orchestergraben ertönt ein lauter Paukenschlag, der Onkel der Protagonistin Cio-Cio-San verkündet der gesamten Familie, dass Butterfly zum Christentum konvertiert ist. Chaos bricht auf der Bühne aus, die gesamte japanische Familie ist in Aufruhr versetzt. Aufgebracht verschwindet der Chor von der Bühne. Eine abrupte Handbewegung symbolisiert den Musikern, die Stimmung musikalisch einzufangen.

          Weitere Themen

          Bidens mobile Befehlszentrale

          Air Force One : Bidens mobile Befehlszentrale

          Die Air Force One von US-Präsident Joe Biden ist zum G-7-Treffen in München eingetroffen. Das Modell zählt zu den teuersten und bestgeschützten Flugzeugen der Welt. Im Notfall lässt sie sich sogar in der Luft betanken.

          Topmeldungen

          „Tatort“ aus Mainz : Sie springen hin und her in der Zeit

          Eine reiche Seniorin, deren beste Freundin mit einem sehr vorzeigbaren Ex-Häftling liiert ist, kommt ums Leben. Wurde ihr diese Verbindung zum Verhängnis? Im „Tatort: In seinen Augen“ scheint lange alles möglich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.