https://www.faz.net/-gum-rqyp

Jahresrückblick : Das war 2005

  • Aktualisiert am

Bild:

Das Jahr der großen Katastrophen. Das Jahr, in dem die Deutschen erstmals eine Frau zur Regierungschefin wählten. Das Jahr, in dem nach Jahrhunderten wieder ein Deutscher Papst wurde. Es war ein besonders bewegtes Jahr. FAZ.NET blickt zurück auf 2005.

          Das Jahr der großen Katastrophen. Das Jahr, in dem die Deutschen erstmals eine Frau zur Regierungschefin wählten. Das Jahr, in dem nach Jahrhunderten wieder ein Deutscher Papst wurde. Es war ein besonders bewegtes Jahr. FAZ.NET blickt zurück auf 2005.

          Januar

          Trauer über den Tod von 178.000 Menschen in Südostasien nach dem Tsunami vom 26. Dezember 2004 dämpft in aller Welt die Feiern zum Jahreswechsel (Hintergrund: Katastrophen, Spenden und Hilfsbereitschaft). Auf den Autobahnen in Deutschland beginnt die Mautpflicht für Lastwagen. Unter dem Stichwort Hartz IV beginnt die größte Arbeitsmarktreform der Nachkriegszeit. PLO-Chef Mahmud Abbas gewinnt die Präsidentenwahl in den palästinensischen Autonomiegebieten und wird Nachfolger von Jassir Arafat. Die Raumsonde „Huygens“ landet auf dem Saturnmond Titan (Spezial: Spektakulärer Erfolg für die Esa). Der Modemacher Rudolph Moshammer wird ermordet. Ein Militärgericht in Texas verurteilt Unteroffizier Charles Graner wegen Mißhandlungen im irakischen Gefängnis Abu Ghraib zu zehn Jahren Haft. Viktor Juschtschenko wird als neuer Präsident der Ukraine vereidigt, Julia Timoschenko wird Ministerpräsidentin. 57 Prozent der Wahlberechtigten beteiligen sich an der ersten demokratischen Parlamentswahl im Irak.

          178.000 Menschen sterben nach dem Seebeben vom 26. Dezember 2004, erst nach Tagen wird das Ausmaß der Katastrophe vor allem in Indonesien, Sri Lanka, Indien und Thailand deutlich

          Februar

          Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland steigt erstmals auf mehr als fünf Millionen. Im New Yorker Central Park wird das Projekt des Künstlerpaars Christo und Jeanne-Claude „The Gates“ eröffnet. Der frühere libanesische Ministerpräsident Rafik Hariri fällt in Beirut einem Bombenanschlag zum Opfer. In der Affäre um den Mißbrauch deutscher Einreisevisa in Osteuropa übernimmt Außenminister Joschka Fischer die politische Verantwortung (Spezial: Fischer vor dem Visa-Ausschuß). Zwei Jahre nach dem Zerwürfnis über den Irak-Krieg besucht der Amerikanische Präsident Bush Deutschland. Der Film „Million Dollar Baby“ von Clint Eastwood erhält den Oscar für den besten Film (Spezial: Oscar-Verleihung 2005).

          März

          An den Folgen jahrelanger Vernachlässigung durch die Eltern stirbt in Hamburg die sieben Jahre alte Jessica. Bei einer Militäraktion in Tschetschenien wird der frühere Präsident und Rebellenführer Aslan Maschadow getötet. In Schleswig-Holstein scheitert die Wiederwahl von Ministerpräsidentin Heide Simonis (Spezial: Große Koalition in Kiel). Der Tod der amerikanischen Komapatientin Terri Schiavo löst eine weltweite Debatte über den Umgang mit dem Tod aus. (Spezial: Der Kampf um Terri Schiavo).

          April

          Papst Johannes Paul II. stirbt am 2. April. Zur seiner Beisetzung am 8. April erlebt Rom den größten Pilgerstrom der Kirchengeschichte. Der deutsche Kurienkardinal Joseph Ratzinger ist Papst Benedikt XVI.. Der britische Thronfolger Prinz Charles heiratet seine Lebensgefährtin Camilla Parker Bowles. Im Alter von 81 Jahren stirbt in Monaco mit Fürst Rainier III. Das Europäische Parlament stimmt dem für 2007 geplanten EU-Beitritt von Bulgarien und Rumänien zu. CDU und SPD in Schleswig-Holstein einigen sich auf die Bildung einer großen Koalition unter Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU). Der baden-württembergische Ministerpräsident Erwin Teufel erklärt nach 14 Jahren seinen Rücktritt. Günther Oettinger wird sein Nachfolger. Nach fast 30 Jahren verlassen die letzten syrischen Soldaten den Libanon. Das Großraumflugzeug Airbus A380 absolviert seinen Jungfernflug. Bayern München wird zum 19. Mal deutscher Fußball-Meister (Lange Nacht in München).

          Mai

          Der schiitische Politiker al Dschaafari wird als erster demokratisch gewählter Ministerpräsident des Iraks vereidigt. Wahl in Großbritannien: Premier Blair bleibt im Amt. In Berlin wird das zentrale Holocaust-Mahnmal eröffnet (Spezial: Das Holocaust-Mahnmal). Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen verliert Rot-Grün die Regierungsmehrheit. Die CDU wird stärkste Partei und bildet zusammen mit der FDP eine Koalition; Jürgen Rüttgers wird Ministerpräsident. Als Konsequenz kündigen Bundeskanzler Schröder und Parteichef Franz Müntefering überraschend an, Neuwahlen im Herbst anzustreben. CDU und CSU nominieren Angela Merkel als Kanzlerkandidatin. Das Referendum über die neue EU-Verfassung scheitert in Frankreich und in den Niederlanden. Nach einem umstrittenen Prozeß wird der russische Ölmagnat und Kreml-Kritiker Michail Chodorkowskij wegen Betrugs und Steuerhinterziehung zu neun Jahren Haft verurteilt.

          Juni

          Die acht führenden Industriestaaten (G-8) verständigen sich auf einen Schuldenerlaß für die ärmsten Länder der Welt. Die HypoVereinsbank wird von der italienischen Unicredito übernommen. Michael Jackson wird vom Vorwurf der Kindesmißhandlung freigesprochen. Die EU-Staats- und Regierungschefs können sich nicht auf den Haushaltsrahmen von 2007 bis 2013 einigen. Hauptstreitpunkt ist der „Britenrabatt“. Die PDS beschließt die Umbenennung in „Die Linkspartei.“, um gemeinsam mit der WASG bei der Bundestagswahl antreten zu können. Der neu gewählte iranische Präsident Mahmud Ahmadineschad will am Atomprogramm seines Landes festhalten. Brasilien gewinnt das Endspiel des Confederations Cup gegen Argentinien; Deutschland wird bei der Generalprobe für die Fußball-WM 2006 Dritter („Klinsmänner“ machen Lust auf mehr). Unter dem Druck von Korruptionsvorwürfen treten der VW-Betriebsratsvorsitzende Klaus Volkert und Personalvorstand Peter Hartz zurück (Spezial: VW-Affäre - Sexbelege und Lügengeschichten).

          Juli

          Der Bundestag entzieht Bundeskanzler Gerhard Schröder das Vertrauen und Bundespräsident Köhler löst das Parlament auf. Bei den weltweiten „Live-8-Konzerten“ werden die G-8-Nationen zum verstärkten Kampf gegen die Armut aufgefordert. London wird Gastgeber der Olympischen Sommerspiele 2012 (Spezial: IOC gibt Olympia nach LondonSpezial: IOC gibt Olympia nach London). Einen Tag später werden in der britischen Hauptstadt 56 Menschen bei Terroranschlägen auf drei U-Bahnen und einen Bus getötet (Hintergrund: London, Irak, Ägypten - Globale Offensive der Dschihadisten?). Ein Pilot begeht Selbstmord, indem er sein Leichtflugzeug nahe dem Berliner Reichstag abstürzen läßt. Britische Terrorfahnder erschießen in London irrtümlich einen unschuldigen Brasilianer. Lance Armstrong gewinnt zum siebten Mal die Tour de France - so oft wie niemand vor ihm. Der Vorstandsvorsitzende von DaimlerChrysler, Jürgen Schrempp, erklärt überraschend seinen Rücktritt. Chrysler-Sanierer Dieter Zetsche wird sein Nachfolger.

          August

          Die Rechtschreibreform tritt verbindlich in Kraft; Bayern und Nordrhein-Westfalen scheren aus. Der erste Shuttle-Flug seit der „Columbia“-Katastrophe 2003 glückt, angesichts einiger Pannen verzichtet die Nasa dennoch vorerst auf weitere Starts. In Brandenburg werden neun Baby-Leichen entdeckt, es ist der bisher schwerste Fall von Kindstötungen in Deutschland. Historischer Abzug Israels aus besetzten palästinensischen Gebieten: Soldaten setzen die Räumung von jüdischen Siedlungen im Gazastreifen durch. Holger Pfahls, in der Regierung Kohl Staatssekretär, wird wegen Vorteilsannahme und Steuerhinterziehung verurteilt. Bei drei Flugzeugabstürzen binnen weniger Tage kommen 318 Menschen ums Leben. Die erste Auslandsreise führt Papst Benedikt XVI. nach Köln zum Weltjugendtag. Als erster Papst besucht er eine Synagoge in Deutschland (Spezial: Weltjugendtag - Der Papst bleibt sich treu). Der Marokkaner al Motassadeq wird wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu sieben Jahren Haft verurteilt. Hurrikan „Katrina“ wütet in Louisiana und Mississippi, 1.300 Menschen kommen ums Leben, New Orleans wird überschwemmt, tagelang herrscht Chaos in der Stadt (Hintergrund: New Orleans nach dem Hurrikan „Katrina“). Es entwickelt sich die längste Hurrikan-Saison seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

          September

          Bei der Bundestagswahl am 18. verfehlen Rot-Grün und Schwarz-Gelb die Mehrheit (Bundestagswahl 2005: Amtliches Endergebnis). In Afghanisten wird erstmals seit 36 Jahren wieder ein Parlament gewählt. Joschka Fischer will nicht mehr für ein politisches Spitzenamt kandidieren (Hintergrund: Joschka Fischers kleiner Abschied). Neuer Formel-1-Weltmeister wird der Spanier Fernando Alonso (Bildergalerie: Schumi in blau). Porsche steigt mit einer 19-Prozent-Beteiligung bei Volkswagen ein. Höchste Inflationsrate in Deutschland seit vier Jahren: Der Grund sind die stark gestiegenen Preise für Benzin und Heizöl. Im größten europäischen Al-Qaida-Prozeß werden in Madrid 18 Angeklagte zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Die amerikanische Soldatin Lynndie England muß wegen Gefangenen-Mißhandlung in Abu Ghraib für drei Jahre ins Gefängnis.

          Oktober

          Unter den Nobelpreisträgern ist der deutsche Physiker Theodor Hänsch (Spezial: Die Nobelpreise 2005). Die EU verhandelt mit der Türkei und Kroatien über einen Beitritt. Afrikanische Flüchtlinge dringen in die spanischen Exklaven Melilla und Ceuta ein und werden nach Marokko zurückgebracht. Einem verheerenden Erdbeben fallen in Pakistan etwa 87.000 Menschen zum Opfer (Hintergrund: Katastrophen, Spenden und Hilfsbereitschaft). Der Irak gibt sich eine demokratische Verfassung, wenige Tage später beginnt der Prozeß gegen den früheren Diktator Saddam Hussein. Die Vogelgrippe erreicht Europa: Deutschland verhängt eine Stallpflicht für Geflügel (Hintergrund: Vogelgrippe - Panikmache oder Pannenhilfe?). In Polen wird der nationalkonservative Lech Kaczynski zum neuen Präsidenten gewählt. Der Unfalltod zweier Jugendlicher im Pariser Vorort Clichy-sous-Bois führt zu wochenlangen Gewaltausbrüchen in Frankreichs Einwanderervierteln (Spezial: Unruhen in Frankreich). Sechzig Jahre nach ihrer Zerstörung ist der Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche vollendet (FAZ.NET-Spezial: Weihe der Dresdner Frauenkirche). Im Konflikt mit den Parteilinken gibt Franz Müntefering überraschend den SPD-Vorsitz zurück. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck wird sein Nachfolger.

          November

          Den Rückzug Münteferings bewegt den CSU-Vorsitzenden Edmund Stoiber, auf ein Amt in der neuen Regierung zu verzichten. Die Deutsche Telekom will bis 2008 insgesamt 32.000 Arbeitsplätze abbauen. In mehreren Betrieben wird tonnenweise verdorbenes Fleisch beschlagnahmt (Spezial: Der Gammelfleisch-Skandal). Neuer Pisa-Ländervergleich: Die soziale Herkunft entscheidet zunehmend über den schulischen Erfolg von Kindern. Union und SPD einigen sich auf einen Koalitionsvertrag. Am 22. wählt der Bundestag Angela Merkel zur ersten deutschen Bundeskanzlerin (Spezial: Die Kanzlerin). Die Zahl der HIV-Infizierten erreicht mit weltweit 40,3 Millionen einen Höchststand. Fußball-Schiedsrichter Robert Hoyzer wird wegen Betrug und Spielmanipulation zu einer Haftstrafe verurteilt (FAZ.NET-Spezial: Wettskandal - Rote Karte für Robert Hoyzer). Nach heftigen Schneefällen sind im Münsterland Tausende Menschen fünf Tage lang ohne Strom.

          Dezember

          Die „CIA-Affäre“ belastet die europäisch-amerikanischen Beziehungen: Der amerikanische Geheimdienst soll in Europa Gefangene genommen und in sogenannte Folter-Staaten transportiert haben, darunter auch einen deutschen Staatsbürger. Auslosung der Vorrundengruppen der Fußball-WM: Deutschland trifft auf Costa Rica, Polen und Ecuador. Gerhard Schröder soll den Aufsichtsratsvorsitz des russisch-deutschen Gaspipeline-Konsortiums übernehmen und löst damit öffentliche Entrüstung aus, da er das Pipeline-Projekt als Bundeskanzler selbst mit auf den Weg gebracht hatte. 25 Tage nach ihrer Entführung wird die deutsche Archäologin Susanne Osthoff noch vor Weihnachten aus ihrer Geiselhaft im Irak freigelassen. Unversehrt und wohlauf. Darüber, ob die deutsche Regierung Lösegeld gezahlt hat, herrscht Stillschweigen. (FAZ.NET-Spezial: Susanne Osthoff ist frei)

          Weitere Themen

          So wird Tauchen zur Mutprobe Video-Seite öffnen

          Weißer Hai als „sanfter Riese“ : So wird Tauchen zur Mutprobe

          Auf einen riesigen Weißen Hai sind Taucher vor der Küste von Hawaii gestoßen - und haben faszinierende Aufnahmen von dem imposanten Tier gemacht. Denn sie möchten das gesellschaftliche Bild von Haien ändern. Dieses seien alles andere als „blutrünstige Killer“.

          Dramatischer Brand in Mexiko Video-Seite öffnen

          Mindestens 20 Tote : Dramatischer Brand in Mexiko

          Zu der Katastrophe sei es gekommen, als Anwohner versucht hätten, Benzin aus einem Leck abzuzapfen und in Kanister zu füllen. In Mexiko wird immer wieder Benzin aus Treibstoffleitungen abgezapft. Die Behörden gingen zuletzt verstärkt dagegen vor.

          Topmeldungen

          Will sich über Social-Media-Kanäle in China einen Namen machen: die Seniorin Wang Jinxiang bei einer Aufnahme in Peking.

          Hinter der Mauer : So anders ist das Internet in China

          In keinem Land der Welt sind so viele Menschen online wie im Reich der Mitte. Sie nutzen das Internet meist viel intensiver – doch sie sehen ein komplett anderes als wir in Europa.
          Spiel mit dem Feuer: „Gelbwesten“ legen Straßensperren in Angers

          Trotz Bürgerdialog : Zehntausende „Gelbwesten“ auf der Straße

          Es ist das zehnte Wochenende in Folge, an dem die sogenannten Gelbwesten gegen soziale Ungerechtigkeit demonstrieren – trotz Macrons Initiative für einen Bürgerdialog. Und es kommt wieder zu schweren Ausschreitungen.
          Torschütze in der Jubeltraube: Axel Witsel (Mitte) erzielte den wichtigen Treffer für den BVB.

          1:0 in Leipzig : Dortmund macht völlig unbeeindruckt weiter

          Winterpause? Egal. Druck von den siegreichen Bayern? Egal. Borussia Dortmund bleibt mit sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der Bundesliga. In Leipzig kommt es zu einer spektakulären Schlussphase.

          Tausende Frauen demonstrieren : „Wir sind noch immer hier“

          Während für Donald Trump die erste Halbzeit seiner Amtszeit vorbei ist, demonstrieren Tausende Frauen Geschlossenheit und zeigen abermals Flagge gegen den Präsidenten. Doch unter der Oberfläche der Bewegung brodelt es.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.