https://www.faz.net/-gum-91eym

Italien : Einer der meistgesuchten Mafia-Bosse in Uruguay gefasst

  • Aktualisiert am

Er gilt als einer der gefährlichste Super-Bosse und wurde mehr als zwei Jahrzehnten international gesucht. Jetzt ist Rocco Morabito von der kalabrischen Mafia ’Ndrangheta geschnappt worden.

          1 Min.

          Einer der meistgesuchten Mafia-Bosse Italiens ist nach 23 Jahren in Lateinamerika gefasst worden. Rocco Morabito sei in der Hauptstadt von Uruguay, Montevideo, festgenommen worden, bestätigte der italienische Innenminister Marco Minniti am Montag. Morabito gehört zur kalabrischen Mafia ’Ndrangheta und ist nach italienischen Angaben einer der gefährlichste Super-Bosse.

          Der 50 Jahre alte Italiener wurde seit mehr als zwei Jahrzehnten international gesucht, nachdem er unter anderem wegen Drogenhandels und Mafia-Zugehörigkeit zu 30 Jahren Haft verurteilt worden war. Morabito steht wie der legendäre Super-Boss Matteo Messina Denaro auf der Top-Fahndungsliste der italienischen Behörden.

          Er soll vor allem für den Drogenhandel zwischen Südamerika und Mailand verantwortlich gewesen sein, wie das Innenministerium von Uruguay mitteilte. Er wurde in einem Hotel in Montevideo gefasst und soll ausgeliefert werden.

          Weitere Themen

          Starke Waldbrände in Chile Video-Seite öffnen

          Region Valparaiso : Starke Waldbrände in Chile

          Heftige Waldbrände haben am Freitag in der chilenischen Region Valparaiso gewütet. Nach Angaben der Behörden wurden bereits mindestens zehn Grundstücke von den Bränden zerstört.

          Bahn könnte FFP2-Masken zur Pflicht machen

          Corona-Liveblog : Bahn könnte FFP2-Masken zur Pflicht machen

          10.000 Teilnehmer bei Demo gegen Corona-Maßnahmen in Wien +++ Mehr als eine Million Menschen in Deutschland geimpft +++ Spahn: Keine Perspektive für umfangreiche Lockerungen +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Nach Wahl Laschets : Söder hat keine Eile in Sachen Kanzlerkandidatur

          Bayerns Ministerpräsident warnt nach dem CDU-Parteitag vor einem „Frühstart“ bei der K-Frage und nennt einen geeigneteren Zeitpunkt. Die Grünen machen klar, dass sie im Wahlkampf trotz Aussichten auf eine Koalition die Unterschiede zur Union betonen wollen.
          Fahndungsfotos um 1971 von Mitgliedern der Baader-Meinhof Gruppe.

          Südlich von Hamburg : Waldarbeiter entdecken mögliches RAF-Depot

          Waldarbeiter haben in Niedersachsen einen ungewöhnlichen Fund gemacht: In einem vergrabenen Fass haben sie mutmaßliche RAF-Schriftstücke und andere verdächtige Gefäße entdeckt. Das Landeskriminalamt untersucht den Fund nun.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.