https://www.faz.net/-gum-7wgly

Im Gefängnis : Massenmörder Charles Manson darf heiraten

  • Aktualisiert am

Charles Manson - ein Gefängnisgoto aus dem Jahr 2009 Bild: AFP

Seit über 40 Jahren sitzt der wegen Mordes verurteilte Sektenführer im Gefängnis, nun will er seine 26-Jährige Freundin heiraten: Der frühere Sektenführer Charles Manson hat die Erlaubnis zur Trauung erhalten.

          1 Min.

          Der wegen Massenmordes verurteilte amerikanische Sektenführer Charles Manson darf seine Freundin im Gefängnis heiraten. Dem 80-jährigen Manson und der 26-jährigen Afton Elaine Burton sei eine entsprechende Erlaubnis erteilt worden, sich das Ja-Wort zu geben, teilten die Behörden im Bundesstaat Kalifornien mit, wo Manson inhaftiert ist. Ein Termin für die Trauung hinter Gittern steht demnach noch nicht fest.

          Manson war 1969 wegen der Verantwortung für mehrere Morde, die er angeordnet hatte, zum Tode verurteilt worden. Später wurde die Strafe des Anführers der berüchtigten „Manson Family“ in lebenslange Haft umgewandelt. Die Gruppe hatte unter anderem die hochschwangere Frau von Regisseur Roman Polanski, Sharon Tate, getötet.

          Die 26-jährige Freundin des Kriminellen hatte dem Sender CNN im August erzählt, Manson und sie seien schwer verliebt und sie besuche ihn so oft es gehe im Gefängnis. Mit Manson zusammen zu sein, das sei es, wofür sie „geboren wurde“, sagte Burton damals. Seit sie ein Teenager sei, habe sie Mansons „Philosophie“ verfolgt, später sei sie dann in seine Nähe gezogen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Coronakrise : Kein „Tschernobyl-Moment“

          Chinas Führung kämpft gegen unliebsame Informationen über das Coronavirus. Jetzt hat Staatschef Xi gesprochen. Das zeigt, dass die Lage ernst ist. Problem: Wenn Xi im Spiel ist, muss alles besser werden – zumindest offiziell.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.