https://www.faz.net/-gum-a4wqq

175 Stundenkilometer : Hurrikan „Zeta“ trifft auf amerikanische Golfküste

  • Aktualisiert am

Regen in New Orleans Bild: Reuters

Hunderttausende ohne Strom, Windgeschwindigkeiten von bis zu 175 Stundenkilometern: Hurrikan „Zeta“ könnte im Süden der Vereinigten Staaten große Schäden anrichten. Auch Tornados und Sturmfluten sind möglich.

          1 Min.

          Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 175 Stundenkilometern hat Hurrikan „Zeta“ die amerikanischen Golfküste erreicht. Der Wirbelsturm der Kategorie zwei von fünf traf im Südosten des Bundesstaates Louisiana auf Land, wie das Hurrikanzentrum am Mittwoch mitteilte. Videos zeigten heftigen Regen in der Region nahe der Großstadt New Orleans im Süden der Vereinigten Staaten. Meteorologen warnten dabei zudem vor Tornados.

          Es wird erwartet, dass „Zeta“ sich über den südlichen Bundesstaaten abschwächt und weiter in Richtung Nordosten wandert. Das Hurrikanzentrum warnte vom Hurrikan betroffene Einwohner vor Leichtsinn: „Wagen Sie es nicht, im ruhigen Auge des Sturms nach draußen zu gehen, denn die gefährlichen Winde werden schnell zurückkehren.“

          Entlang der Golfküste zwischen dem Südosten Louisianas bis in den Westen Floridas wurde auch vor gefährlichen Sturmfluten gewarnt. Louisianas Gouverneur John Bel Edwards hatte am Mittwoch gemahnt: „Sie sollten Ihre Vorbereitungen abschließen.“ Der Webseite Poweroutage.us zufolge waren alleine in Louisiana in der Nacht zum Donnerstag mehr als 400.000 Menschen ohne Strom.

          „Zeta“ hatte in den vergangenen Tagen auf der Yucatán-Halbinsel im Südosten Mexikos Bäume und Strommasten umstürzen lassen und Überschwemmungen sowie Stromausfälle verursacht. Der Sturm war dort am späten Montagabend auf Land getroffen.

          In der diesjährigen Hurrikan-Saison im Atlantik, die von Juni bis November dauert, haben sich bereits so viele starke Stürme gebildet, dass die 21 Namen, die in alphabetischer Reihenfolge dafür vorgesehen waren, aufgebraucht sind. Die Meteorologen griffen deshalb auf das griechische Alphabet zurück, was zuletzt 2005 nötig war. Die zunehmende Intensität tropischer Wirbelstürme, die für ihre Entstehung warmes Wasser brauchen, ist Experten zufolge eine Folge des Klimawandels.

          Weitere Themen

          Knapp 23.500 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages

          Robert-Koch-Institut : Knapp 23.500 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages

          Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus erreicht nach Angaben des Robert-Koch-Institus mit 432 den dritthöchsten Wert seit Beginn der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derweil auch bei Kita-Kindern über dem Wert von 50. Die Tendenz ist rückläufig.

          Corona-Tests im Fetischclub Video-Seite öffnen

          Berliner Kitkat : Corona-Tests im Fetischclub

          Schutzkleidung statt Partyoutfit: Der Berliner Fetisch-Club Kitkat ist nun ein Corona-Testzentrum. Wer will, kann dort nach Anmeldung einen Covid-19-Schnelltest machen lassen.

          Auch Bahrein lässt Biontech-Impfstoff zu

          Corona-Liveblog : Auch Bahrein lässt Biontech-Impfstoff zu

          Milliardendefizit bei gesetzlichen Krankenkassen +++ Trotz Lieferproblemen erste Impfungen zum Jahreswechsel geplant +++ Außenminister Pompeo lädt 900 Gäste zu persönlichem Empfang ein +++ Alle Entwicklungen im Liveblog

          Topmeldungen

          Reiner Haseloff (links) und Holger Stahlknecht (beide CDU)

          Haseloff entlässt Stahlknecht : Das Magdeburger Fiasko

          Die CDU in Sachsen-Anhalt vollführt einen heißen Ritt. Es spricht viel für den Koalitionsbruch. Dann geht es bis zur Landtagswahl so weiter. Das kann nur die Scharfmacher freuen.
          Da raucht der Kopf: Räuchermännlein, neueste Version

          Fraktur : Nach dem siebzehnten Glühwein

          Im Erzgebirge lässt man sich die Laune nicht verderben. Dort haben die Leute schon ganz andere Sachen überstanden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.