https://www.faz.net/-gum-9i4g3

Extreme Temperaturen : Hitzewelle macht Australien zu schaffen

Ein Strand in Melbourne am 27. Dezember. Bild: dpa

Kurz vor Silvester steigt das Thermometer „Down Under“ auf deutlich mehr als 40 Grad. Die Behörden warnen vor katastrophalen Buschfeuern.

          Das Dorf Marble Bar ist einmal mehr seinem Ruf gerecht geworden. An dem „heißesten Ort“ Australiens mit nur 174 Einwohnern wurden laut Wetterbehörde schon am Donnerstagmittag 49,1 Grad gemessen. Damit ist der Ort weniger als zwei Grad von der höchsten jemals in Australien gemessenen Temperatur entfernt. Am 2. Januar 1960 hatte das Thermometer am Flughafen Oodnadatta im Süden Australiens 50,7 Grad angezeigt. Marble Bar liegt in der Minenregion Pilbara im Bundestaat West Australia, der derzeit heißesten Region des Fünften Kontinents. Wie es heißt, lautet die passende Begrüßung am Eingang zu der Siedlung im australischen Outback: „Ein warmes Willkommen im heißesten Ort Australiens.“

          Till Fähnders

          Politischer Korrespondent für Südostasien.

          Landesweit erreicht das Thermometer im australischen Sommer gerade Höchstwerte. Im Westen Sydneys und vielen Teilen des Landes wurden am Freitag laut „Sydney Morning Herald“ Temperaturen von über 40 Grad erwartet. In den Bundesstaaten New South Wales, Victoria und South Australia erreichen die Temperaturen teilweise schon seit Tagen diesen Wert. Im Südosten des Landes liegen sie laut Wetterbehörde am Freitag um zehn bis sechzehn Grad über dem Durchschnitt für diese Jahreszeit.

          Warnung vor Brandgefahr

          Die Behörden warnten vor „katastrophalen“ Buschfeuern. Die Australier wurden aufgerufen, viel Wasser zu trinken und sich um ältere Mitbewohner zu kümmern. Strandbesucher wurden zur Vorsicht aufgerufen, nachdem über Weihnachten mehrere Personen in Küstengewässern ertrunken waren. 

          Der heißeste Monat ist in Australien normalerweise der Januar. Es wird daher befürchtet, dass die Hitze noch länger anhalten wird. Der Kontinent „Down Under“ hat häufig mit Wetterextremen zu kämpfen. In der Jahresmitte hatte eine anhaltende Dürre die Landwirtschaft in New South Wales geplagt. Während die anderen Landesteile in der Hitze brutzeln, sind für den Bundesstaat Queensland nun Regenfälle und ein Zyklon angesagt.

          Viele Australier machen den Klimawandel dafür verantwortlich, dass seit einigen Jahren immer wieder neue Hitzerekorde aufgestellt werden. Gleichzeitig gehört es zu den Ländern mit dem höchsten Ausstoß an Kohlendioxid pro Kopf. In der Klimapolitik hinkt Australien vielen anderen Industrieländern hinterher.

          Weitere Themen

          Indien fliegt zum Mond Video-Seite öffnen

          „Chandrayaan-2“ : Indien fliegt zum Mond

          Indiens Rakete mit der Sonde Chandrayaan-2 ist erfolgreich gestartet. Vor einer Woche war die Mission knapp eine Stunde vor dem Start noch wegen eines technischen Problems abgebrochen worden.

          Topmeldungen

          Neue Umfrage : Warum das Misstrauen wächst

          Die Amerikaner sehen ihre Regierung und ihre Mitbürger immer skeptischer. Vor allem bei der Unterscheidung von Wahrheit und Lüge zeigen sich viele verunsichert. Für den Vertrauensschwund geben sie unterschiedliche Gründe an.

          FAZ Plus Artikel: Bergbau im Erzgebirge : Die Jagd nach dem Milliarden-Schatz

          Im Erzgebirge wird an der ersten deutschen Erzmine seit dem Krieg gebaut. Ein Investor verspricht sichere Rohstoffe und Hunderte Arbeitsplätze. Doch Politiker interessiert es nicht, Behörden mauern und Anwohner rebellieren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.