https://www.faz.net/-gum-8gjqn

Herzblatt-Geschichten : In Soltau tut man so was nicht

Deutschland aktuell liebstes Boulevardpaar: Frank Otto und Nathalie Volk führen eine etwas andere Beziehung. Bild: ddp Images

Das Alter ist in vieler Hinsicht bei unseren Prominenten ein Thema. Um sich jung zu halten, benimmt sich Poptitan Dieter Bohlen wie ein Halbstarker. Und auch Frank Otto hat ein Mittel gegen das Altern gefunden.

          3 Min.

          Warum sich manche Leute öffentlich jünger machen, als sie sind, haben wir nie so recht verstanden. Mag sein, dass sich das in zwei Jahren ändert, wenn auch wir schon dreißig werden, aber heute finden wir so etwas kurios. Vor allem, wenn es jemanden betrifft, von dem man annimmt, dass er stets die Wahrheit verkündet, wie den Nachrichtensprecher Jan Hofer. „Ich bin 63 Jahre alt“, soll er der Bild-Zeitung erst im Februar verkündet haben, in dieser Woche hingegen sagte er: „Ich hab mehrfach versucht, das Alter, das im Internet steht, zu korrigieren. Das ist mir nicht gelungen – ich bin 62.“ Tatsächlich aber ist Hofer, wie Bild enthüllt, bereits 66. Wir vermuten mal, dass er einfach frischer herüberkommen möchte als seine Partnerin, mit der er seit vielen Jahren quasi verheiratet ist: Die „Tagesschau“ ist 64 Jahre alt.

          Jörg Thomann
          Redakteur im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Tatsächlich erst 62 ist Dieter Bohlen, von seinem proletpubertären Auftreten her sogar noch erheblich jünger. Das bewies er gerade bei einer Show-Aufzeichnung in Duisburg, als er, wegen einer Fußverletzung Huckepack getragen von seinem Bodyguard, sich einer jungen Tänzerin näherte: „Wir sind dann an der Tänzerin vorbei, und ich hab’ so getan, als wenn ich ihr auf den Po haue. Das war alles“, versichert Bohlen der Bild-Zeitung. Selbst dieses ihm in tiefster Verehrung zugetane Blatt indes vermutet, dass „beim ,nur so getan‘ etwas schiefgelaufen ist – wenn man auf das Gesicht der Tänzerin blickt“. Zu schade, dass die Frau nicht ihrerseits so getan hat, als wenn sie Bohlen in die Visage haute, wir hätten dann gern auf sein Gesicht geblickt.

          Sonst ging es immer nur um Sex?

          Allen Grund, sich jünger zu machen, hätte der Hamburger Unternehmer Frank Otto, der seit kurzem eine sehr junge Freundin hat. „Den Altersunterschied küssen sie einfach weg“, behauptet Bunte, doch auch nach dem „pikanten Liebes-Interview“ mit dem Paar bleibt Otto 58 und Nathalie Volk, seine Herzensdame, süße 19. „Ja, Frank ist mein allererster Freund! Ich hatte vor ihm noch nie eine Beziehung, nicht mal für zwei Wochen“, erzählt Nathalie und fügt den rätselhaften Satz hinzu: „Ich bin in Soltau aufgewachsen.“ Heißt, in Soltau macht man so was nicht? Nathalie jedenfalls hat sich dort „auf die Schule konzentriert“ und „mein Abi gemacht“. Was es bei der Society-Soap-Karriere, die sie jetzt macht, freilich gar nicht gebraucht hätte.

          Frank Otto, der vier Kinder aus zwei Ehen hat – er stammt auch nicht aus Soltau –, erklärt: „Bei Nathalie hat es sich bald bestätigt, dass die Beziehung zwischen uns nicht nur auf sexueller Ebene stattfindet. Ich bin Nathalie aus einer von mir vollkommen neuen Haltung heraus begegnet.“ Heißt: Sonst ging es immer nur um Sex? „Wir haben viele Gemeinsamkeiten, die sich in vielen Kleinigkeiten äußern“, fährt Otto fort. „Zum Beispiel bestellen wir im Restaurant dasselbe Gericht.“ Wir können uns aber nur schwer vorstellen, Herr Otto, dass man auch Ihnen den Kinderteller serviert. Bunte will dann noch wissen, ob Otto Scheu hatte vor der ersten Begegnung mit Nathalies Mutter. „Vorher hat das wohl jeder Mann“, sagt er. Ja, ist denn Nathalies Mutter so furchtbar?

          Dramatischer Rasenmäher-Unfall

          Ein Gespräch mit Deutschlands neuem Glitzerpaar präsentiert auch Intouch, allerdings kein „pikantes Liebes-Interview“, sondern „Das 1. Liebes-Interview mit dem Skandal-Paar“. Auf die leicht abwegige Frage, was wäre, wenn Otto „irgendwann doch eine reifere Frau will“, antwortet Nathalie: „Nein, das wünscht er sich nicht. Jeder Mann will eine junge Frau. Frank sollte sich eher Sorgen machen, dass ich mich in einen jüngeren Mann verliebe.“ – „Ich finde, Eifersucht macht hässlich, und ich bin zu eitel, um nicht gut auszusehen“, entgegnet Otto, der dann noch wissen lässt: „Unser Spielraum in Sachen Treue ist ein bisschen größer als bei klassisch spießigen Paaren.“ Und wie genau muss man sich das bei dem modern spießigen Paar Volk/Otto vorstellen? „Aber wir erleben auch in diesem Bereich alles gemeinsam, als Paar.“ Danke, damit wissen wir in etwa Bescheid.

          Man ist immer nur so alt wie man sich verhält: Dieter Bohlen benimmt sich deswegen wie ein infantiler Teenager.
          Man ist immer nur so alt wie man sich verhält: Dieter Bohlen benimmt sich deswegen wie ein infantiler Teenager. : Bild: dpa

          Noch immer unklar hingegen ist der genaue Hergang des dramatischen Rasenmäher-Unfalls, den laut Freizeitspaß – wir berichteten – der Vater der Sängerinnen Anita und Alexandra Hofmann hatte. Der verletzte Vater, hieß es, sei „zu seiner Terrasse getaumelt“, saß aber auf einem Foto, auf dem ihn Tochter Anita verarztete, irritierenderweise wieder auf der Wiese. Im Goldenen Blatt, das den Vorfall jetzt aufgreift, erzählt Anita indes, er „erschien mit blutüberströmtem Gesicht in unserem Arbeitszimmer“. Mal schauen, ob Vater Hofmann es im nächsten Text im nächsten Heft bis hinauf ins Dachgeschoss schafft.

          Gefährlich leben auch andere Menschen. Sollte Ihnen demnächst eine Dame begegnen, die sich in voller Fahrt rückwärtsbewegt, dann muss es sich nicht um Beatrix von Storch oder Frauke Petry handeln – es könnte auch Nena sein. „Mit Rückwärtslaufen“, erzählt sie Bunte, „trainierst du deine Antennen, eine wirklich tolle Vertrauensübung.“ Offen bleibt, welches Vertrauen genau Nena beim Rückwärtslaufen übt: das in den lieben Gott, in ihren robusten Knochenbau – oder in die Kanalarbeiter, die hoffentlich immer alle Gullys verschließen.

          Weitere Themen

          Fahrerin stirbt in überflutetem Auto Video-Seite öffnen

          Niagarafälle : Fahrerin stirbt in überflutetem Auto

          Tragischer Unfall an den Niagarafällen in den USA. Dabei starb am Mittwoch eine Frau, nachdem ihr Auto ins Wasser geraten war und unterging. Das Fahrzeug befand sich etwa 45 Meter vor dem Abgrund im Niagara River, berichteten lokale Medien.

          Topmeldungen