https://www.faz.net/-gum-6y12m

Hamburg : Zwei weitere Kinder an Ehec erkrankt

  • Aktualisiert am

In einer Petrischale sind Ehec-Erregerstämme zu sehen Bild: dpa

Ein sechsjähriges Mädchen ist in der vergangenen Woche in Hamburg an den Folgen von Ehec gestorben. Nun wurden zwei weitere Infektionen in der Hansestadt bekannt. Die Infektionsquelle ist noch unbekannt.

          1 Min.

          Nach dem Tod einer Sechsjährigen in Hamburg sind im Bezirk Altona zwei weitere Fälle von Ehec-Erkrankungen gemeldet worden. Beiden infizierten Kindern gehe es aber schon wieder besser, sagte ein Sprecher der Hamburger Gesundheitsbehörde am Dienstag. Die Infektionsquelle sei unbekannt, Laboranalysen sollen nun den Erregertyp feststellen. Nähere Angaben zu den erkrankten Kindern konnte er nicht machen.

          Zuvor hatte der NDR berichtet, dass es sich bei einem der Erkrankten um einen Schüler vom Gymnasium Blankenese handelt. Dessen kleinere Schwester habe die Gorch-Fock-Schule in Hamburg-Blankenese besucht. An dieser Grundschule war auch die Sechsjährige Schülerin, die Mitte Februar an den Folgen der Durchfallerkrankung gestorben war. Die Schulleiterin des Gymnasiums, Ingrid Herzberg, bestätigte diesen neuen Krankheitsfall der Nachrichtenagentur dpa. Es handele sich um einen Jungen aus der sechsten Klasse. Die Schule werde für einige Tage geschlossen.

          Weitere Themen

          LKW war offenbar zu schwer Video-Seite öffnen

          Brückeneinsturz Südfrankreich : LKW war offenbar zu schwer

          Der Brückeneinsturz in Südfrankreich ist allem Anschein nach durch einen deutlich zu schweren Lastwagen ausgelöst worden. Der in den Fluss gestürzte LKW wog nach Behördenangaben mehr als 40 Tonnen.

          Topmeldungen

          Die israelische Siedlung Migron in der Westbank

          Israel und Palästina : Die Besetzung bleibt rechtswidrig

          Zumindest für den UN-Sicherheitsrat ist die Sache klar: Der Bau israelischer Siedlungen in den besetzten palästinensischen Gebieten bleibt völkerrechtswidrig – und Israel ist aufgefordert, alle Siedlungsaktivitäten einzustellen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.