https://www.faz.net/-gum-8cwvf

Blindgänger : Hamburg-Eppendorf wegen Weltkriegsbombe evakuiert

  • Aktualisiert am

Gefahrengebiet: Die Polizei evakuiert einen Teil Hamburg-Eppendorfs. Bild: dpa

Im Hamburger Stadtteil Eppendorf ist eine 500 Pfund schwere Fliegerbombe gefunden worden. Die Umgebung wurde evakuiert. Die Polizei warnt: „Die Bombe könnte jederzeit hochgehen.“

          1 Min.

          Ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg ist in einem Wohngebiet in Hamburg-Eppendorf gefunden worden. Mitarbeiter einer Firma hätten die 500 Pfund schwere Fliegerbombe englischer Bauart auf einer Baustelle entdeckt, sagte ein Feuerwehrsprecher am Donnerstag. Der Sprengkörper sei bewegt und der Zünder dabei beschädigt worden. „Die Bombe könnte jederzeit hochgehen.“ Es sei eine sofortige Evakuierung der Umgebung angeordnet worden. Nach Angaben der Polizei wurde ein Absperrradius von 300 Metern um den Fundort festgelegt. Der Warnradius betrage 500 Meter. Wie viele Menschen betroffen waren, war zunächst unklar.

          Weitere Themen

          Mathematikerin der Nasa gestorben

          „Hidden Figure“ der Raumfahrt : Mathematikerin der Nasa gestorben

          Sie war ein mathematisches Ausnahmetalent und diente als Vorlage für den Film „Hidden Figures“. Die Afroamerikanerin Katherine Johnson arbeitete über 30 Jahre für die Nasa. Nun ist sie im Alter von 101 Jahren verstorben.

          Sieben Todesfälle in Italien

          Coronavirus : Sieben Todesfälle in Italien

          Auf Teneriffa befinden sich rund 1000 Urlauber unter Quarantäne. Ein Besucher aus Italien war positiv auf das Virus getestet worden. Unter den Passagieren der „Diamond Princess“ gibt es einen weiteren Todesfall.

          Topmeldungen

          Unzufriedene Deutsche : Kapitalismus am Pranger

          Die Löhne sind hoch, die Arbeitslosigkeit ist niedrig, der Sozialstaat wächst. Trotzdem glaubt mehr als jeder zweite Deutsche, dass der Kapitalismus mehr schadet als nutzt. Dahinter steckt nicht nur Gejammer.
          Eine Ära endet: Es gibt in der Union Annegret Kramp-Karrenbauer, Ursula von der Leyen und Angela Merkel, aber insgesamt zu wenig Frauen

          CDU-Vorsitz : Röttgens Frau ohne Namen

          Norbert Röttgen und Friedrich Merz versprechen für den Parteivorsitz noch tollere Teamlösungen als Armin Laschet: mit Frauen! Doch woher nehmen?
          Bekommt den Gegenwind auch aus den eigenen Reihen zu spüren: der demokratische Präsidentschaftskandidat Bernie Sanders am Abend der Vorwahl in Nevada

          Bernie Sanders und die Medien : Advokaten des Abgrunds

          Während der Vorwahlen versetzt besonders einer die Demokraten in Angst und Schrecken – zumindest, wenn es nach den Medien geht: Bernie Sanders. Der wittert eine Verschwörung der „Großkonzern-Presse“.

          Jérôme Boateng : Der zweite Frühling eines Abgeschriebenen

          Jérôme Boateng und der FC Bayern – das war wie eine Scheidung, die sich hinzieht und doch nicht vom Fleck kommt. Plötzlich funktioniert die Liaison wieder. Doch er weiß, welchem Umstand er das späte Glück zu verdanken hat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.