https://www.faz.net/-gum-pyyu

Grand-Prix-Vorentscheid : Heute abend soll Vera Viehöfer richtig bekannt werden

Vera Viehöfer in Siegerpose (rechts) mit allen Teilnehmern Bild: AP

Bei dem deutschen Vorentscheid in Berlin setzt die Sängerin Villaine nicht nur ihre Stimme ein. Sie baut auf Sex und Provokation. Die Boulevardblätter spielen munter mit. Dabei ist nur ihre Frisur schräg.

          3 Min.

          Wenn unbekannte Musiker eine Verbindung zu ihren potentiellen Hörern suchen, könnten sie es mit ihrer Musik probieren. Doch wenn die Kandidaten beim deutschen Grand-Prix-Vorentscheid an diesem Samstag in Berlin auf der Bühne stehen, werden viele Zuschauer viele kleine Geschichten von den Künstlern kennen - ihre Lieder jedoch häufig zum ersten Mal hören, obwohl die CD „Germany 12 Points“ schon länger im Handel ist.

          Judith Lembke

          Redakteurin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Beim diesjährigen Grand Prix vertrauten die PR-Berater anscheinend noch weniger als sonst auf die Macht der Töne und Texte. Statt dessen setzt man in diesem Jahr auf Gott oder Sex. Die Band „Allee der Kosmonauten“, die heute abend mit dem Song „Dein Lied“ antritt, ist - ähnlich wie Xavier Naidoo - „im Namen des Herrn unterwegs“. Damit man Mischa Marin und Jürgen Fürwitt aber nicht für Abgesandte der katholischen Pfadfinderschaft hält, wird der PR-Botschaft noch schnell hinzugefügt, daß die beiden früher ganz anders waren, so richtig wild, „Sex, Drugs and Rock 'n' Roll“ aus eigener Anschauung kennen und als Krönung ihres Rockerdaseins sogar mal einen Pizzalieferanten überfielen. Auch die „Murphy Brothers“ haben demnach erst den richtigen Weg zu Gott finden müssen, nachdem sie den Fängen der Sekte „Children of God“ entflohen waren.

          Die sexuelle Ausrichtung wird ausgeschlachtet

          Die Strategie, mit Sex zu punkten, ist nicht neu, aber heute reicht es anscheinend nicht mehr, einfach nur ein hübsches Mädchen mit Schmollmund im durchsichtigen Kleid am Strand abzulichten. Auch die Geschichte muß stimmen: Entweder man bringt weniger bekannte Namen wie Volkan Baydar, Sänger der Band Orange Blue, in einen amourösen Zusammenhang mit prominenteren Personen wie der Moderatorin Desiree Nosbusch, oder man leuchtet die sexuelle Ausrichtung des Teilnehmers von allen Seiten aus, wie bei Ellen ten Damme (bekennend bisexuell) oder Villaine (bekennend lesbisch).

          Was früher mit allen Mitteln verheimlicht werden sollte, wird heute zum Trumpf in der Hand der PR-Berater. Besonders deutlich wird der Versuch, mit der Liebe von Frau zu Frau extra zu punkten, bei Villaine, die mit dem Lied „Adrenalin“ an den Start geht. Das Plattencover der Single zeigt die Sängerin mit dem roten Irokesenschnitt zusammen mit ihrer Freundin Britta-Marie, die sich in devoter Pose an Villaine anlehnt, die wiederum ihre rechte Hand auf der Brust ihrer Lebensgefährtin parkt. Das Bild laviert zwischen sanfter Provokation und weiblicher Erotik, die auch mit dem gängigen Männergeschmack kompatibel ist. Die Strategie funktioniert: „Singt diese Lesbe für Deutschland?“ fragte die „Bild“-Zeitung im Januar reißerisch, worauf schwul-lesbische Magazine gegen die „diffamierende Schlagzeile“ protestierten.

          Öffentlichkeit für eine Nacht

          Villaine alias Vera Viehöfer ist eine sympathische Studentin der Kommunikationswissenschaft aus Jülich, die über sich sagt, das einzig Schräge an ihr sei ihre Frisur. „Sonst bin ich eher langweilig, fast spießig.“ Ihren roten Iro hat sie mittlerweile pink gefärbt: „Mir wurde von einer Stylistin geraten, auf der Bühne leuchtende Farben anzuziehen, weil es in der Berlin Arena so dunkel ist“, sagt sie. Da es im Augenblick aber keine coolen T-Shirts in Rot, sondern nur in Pink gebe, wurde ihr Iro eben kurzerhand umgefärbt.

          Weitere Themen

          Die bewegte Geschichte von Shady Risk Video-Seite öffnen

          Filmte die Explosion in Beirut : Die bewegte Geschichte von Shady Risk

          Shady Rizk hat die verheerende Explosion in Beirut mit seinem Handy gefilmt – und schwere Verletzungen durch umherfliegende Splitter erlitten. „Gott hat mir ein neues Leben geschenkt“, sagt er im Interview. Aus Beirut will er nun fortziehen.

          Topmeldungen

          Präsident Wladimir Putin nimmt am Freitag von seiner Residenz Nowo-Ogarjowo aus an einer Kabinettssitzung teil.

          Proteste in Belarus : Droht eine Intervention Moskaus?

          Für den Kreml ist die Lage in Belarus ambivalent – das zeigen auch die Reaktionen aus Moskau. Die große Frage ist, was Putin macht, wenn Lukaschenka ernstlich gefährdet ist.
          Ermittlungen: Apotheker und Ärzte werfen dem Angeklagten vor, Verfahren gegen sie aufgebläht zu haben (Symbolbild).

          Frankfurter Korruptionsaffäre : Mediziner erheben schwere Vorwürfe

          In der Korruptionsaffäre um einen Frankfurter Oberstaatsanwalt sollen Ermittlungen nur geführt worden sein, um Geld zu generieren. Das könnte sich noch zu einem weitaus größeren Skandal auswachsen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.