https://www.faz.net/-gum-s146

Goldene Kamera : Charmante Charlize, gefeierter Carrell

  • Aktualisiert am

Charmanter Star des Abends: Charlize Theron Bild: ddp

Hollywood-Glamour an der Spree: Bei der 41. Verleihung der Goldenen Kamera eroberte Oscar-Preisträgerin Charlize Theron die Herzen mit einem charmant vorgetragenen Dank für ihren Preis. Bewegend der Auftritt des schwer erkrankten Rudi Carrell, der für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde.

          2 Min.

          Hollywood-Glamour an der Spree: Bei der 41. Verleihung der Goldenen Kamera in Berlin haben am Donnerstag abend Stars wie Charlize Theron, Jerry Lewis und Bob Geldof für Glanz gesorgt. Zu den Preisträgern der begehrten Trophäe zählte auch die kalifornische Frauenband Pussy Cat Dolls. Mit dem Ehrenpreis für sein Lebenswerk wurde vor 900 Gästen der schwer kranke Entertainer Rudi Carrell ausgezeichnet, der sich mit heiserer Stimme für die Auszeichnung bedankte.

          Der 71 Jahre alte Carrell hatte sich am 30. Dezember mit einem letzten Fernsehauftritt von seinen zahlreichen Fans verabschiedet. Damit beendete der gebürtige Holländer, der angeblich an einer schweren Krebserkrankung leidet, seine mehr als 52 Jahre währende Karriere. Während seiner Rede bewies der Niederländer noch einmal seinen unnachahmlichen Humor und erntete vehementen Applaus. Am 30. Dezember war Carrell wortlos geblieben. Bei der „Hörzu“-Preisverleihung war seine Stimme hoch und brüchig, der Baß mit dem holländischen Akzent kaum wieder zu erkennen. Der Sarkasmus schon: „Mit dieser Stimme kann man in Deutschland immer noch Superstar werden“, meint er.

          Dank an die Krankenkasse

          Daß er heute da sei, habe er seiner Krankenkasse, dem Klinikum Bremen-Ost und der deutschen Pharmaindustrie zu verdanken, es gehe ihm super. Mit rabenschwarzem Humor setzte er seine Ansprache fort. Am Ende zeigte sich der Niederländer angesichts des Preises und im Rückblick auf Jahrzehnte deutsches Fernsehen gerührt: „Es war eine Ehre, in diesem Land und vor diesem Publikum Fernsehen machen zu dürfen.“

          Charmanter Star des Abends: Charlize Theron Bilderstrecke
          Goldene Kamera : Charmante Charlize, gefeierter Carrell

          Das Publikum, in dem von Heino Ferch bis Jürgen von der Lippe viel deutsche Fernsehprominenz ist, erhob sich zum Applaus. Die Rede sei „tröstend für uns und heilsam für ihn“ gewesen, bilanzierte Talkmasterin Sandra Maischberger später. „Nicht larmoyant, nicht mitleidig, in jeder Hinsicht bewegend“, meinte ihr ARD-Kollege Reinhold Beckmann. Bei der Aftershowparty saß Carrell noch eine Weile mit seinem Laudator Alfred Biolek an einem VIP-Tisch zusammen.

          Deutsche Gefühle bei Theron

          Theron, die ein langes weißes Kleid trug, zeigte sich charmant und lustig: Sie komme gerne nach Deutschland zurück, da sie hier anders als in den Vereinigten Staaten ihr nacktes Hinterteil zeigen könne, sagte die Südafrikanerin lachend, nachdem dieses in einem eingespielten Filmausschnitt zu sehen war. „Irgendwie fühle ich mich wie eine Tochter Deutschlands, da ich viele deutsche Vorfahren habe.“ Schon am Roten Teppich war sie zuvorkommend gegenüber den mehreren hundert Fans und verteilte viele Autogramme. Sympathien erntete die Oscar-Preisträgerin dadurch, daß sie den Preis mit Worten in deutscher Sprache kommentierte: „Das ist eine große Ehre.“

          Gekommen war auch der amerikanische Komiker Jerry Lewis. Er bekam für seinen Auftritt Standing Ovations - obwohl er gar keine Kamera erhielt. Er war im vergangenen Jahr für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden.

          „Luftbrücke“ bester Fernsehfilm

          Die 41. Goldene Kamera der Fernsehzeitschrift „Hörzu“ wurde in insgesamt 13 Kategorien vergeben werden - zum neunten Mal moderiert von Thomas Gottschalk. Weitere Preisträger waren die kalifornische Frauenband Pussy Cat Dolls, der Sänger Xavier Naidoo, die Moderatoren Carmen Nebel, Hugo Egon Balder und Jörg Pilawa und Komiker Thomas Hermanns. In der Kategorie beste deutsche Schauspielerin konkurrierten Marie Bäumer, Barbara Rudnik und Johanna Wokalek. Als beste Schauspieler waren Matthias Brandt, Jan Josef Liefers und Ulrich Noethen nominiert.

          Die Kamera für den besten deutschen Fernsehfilm erhielt die Produktion „Die Luftbrücke (Sat.1). Die „Hörzu“-Leserwahl für die beste Koch-Show entschied Tim Mälzer für sich. Er setzte sich gegen Alfred Biolek und Johann Lafer durch. Die Goldene Kamera für den besten Prominenten-Werbespot erhielten Simone Thomalla und Rudi Assauer (Veltins). Darüber ging an die 20jährige Anna-Maria Mühe die mit 20.000 Euro dotierte Lilli-Palmer-Gedächtniskamera.

          Die Preisträger der 41. Goldenen Kamera

          - Film International: Charlize Theron
          - Ehrenpreis Lebenswerk: Rudi Carrell
          - Ehrenpreis Musik: Bob Geldof
          - Pop International: The Pussycat Dolls
          - Pop National: Xavier Naidoo
          - Comedy: Thomas Hermanns
          - Beste Fernsehunterhaltung: Carmen Nebel, Hugo Egon Balder und Jörg Pilawa
          - Beste Schauspielerin: Barbara Rudnik
          - Bester Schauspieler: Ulrich Noethen
          - Bester Fernsehfilm: „Die Luftbrücke“ (Sat.1)
          - Beste Kochshow („Hörzu“-Leserwahl): Tim Mälzer
          - Bester Prominenten-Werbespot: Veltins (Simone Thomalla und Rudi Assauer)
          - Lilli Palmer & Curd Jürgens Gedächtniskamera: Anna Maria Mühe

          Weitere Themen

          Sudan erlebt Jahrhundertflut

          Tödliche Wassermassen : Sudan erlebt Jahrhundertflut

          Der Nil steht bei 17,5 Metern: Sudan kämpft gegen die schlimmsten Überschwemmungen seit drei Jahrzehnten. Mittlerweile hat die Regierung den Notstand ausgerufen. Doch die Flut ist nur eines von vielen Problemen.

          Corona-Lage verschärft sich Video-Seite öffnen

          Spanien : Corona-Lage verschärft sich

          Besonders in den vergangen zwei Wochen ist die Zahl der verstorbenen Personen auf 50 bis 60 pro Tag angestiegen - nachdem sie im Juli noch einstellig gewesen war.

          Frankreich meldet 13.215 Neuinfektionen an einem Tag

          Corona-Liveblog : Frankreich meldet 13.215 Neuinfektionen an einem Tag

          München überschreitet Grenzwert von 50 Neuinfektionen +++ EU will Testergebnisse innert 24 Stunden +++ Brüssel verlangt von Deutschland mehr Tempo bei Tests +++ An belarussisch-ukrainischer Grenze festsitzende jüdische Pilger treten teilweise Rückweg an +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Spontane Proteste gegen die Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Madrid am Freitagabend.

          Corona in Spanien : Die Angst vor dem Notlazarett

          Die Infektionszahlen in der spanischen Hauptstadt explodieren und die Verwaltung weiß sich nur mit selektiven Ausgangssperren zu helfen. Das öffentliche Leben wird für einen Teil der Bevölkerung drastisch eingeschränkt.
          Der erste Streich: Gnabry nimmt Maß und trifft.

          8:0 gegen Schalke : Die Acht-Tore-Ansage

          Der FC Bayern demonstriert zum Saisonauftakt der Bundesliga seine Überlegenheit und demontiert den FC Schalke nach allen Regeln der Fußball-Kunst. Serge Gnabry trifft beim 8:0 drei Mal.
          Der Abteilungsleiter für Wirtschaftsfragen im amerikanischen Außenministerium, Keith Krach, traf am 18. September in Taiwan mit Ministerpräsident Su Tseng-chang zusammen.

          Militärmanöver : Plant China einen Angriff auf Taiwan?

          Amerikas Beziehungen mit Taiwan werden immer enger. Nun plant Washington neue Waffenverkäufe an Taipeh – und verärgert damit China. Peking verschärft seine Drohgebärden in Richtung der Insel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.