https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gewalt-krawalle-in-dresden-11271554.html

Gewalt : Krawalle in Dresden

  • Aktualisiert am
          1 Min.

          Erst der Regen konnte sie stoppen: Gegen 1.00 Uhr früh ließen die etwa dreihundert Randalierer in der Dresdner Neustadt von Mülltonnen und Schaufenstern ab. Die 600 Polizisten, die nach Ausschreitungen am Sonntagfrüh am Sonntagabend für Ruhe sorgen sollten, nahmen über 50 Jugendliche in Gewahrsam. Neun Polizisten und drei Randalierer wurden bei den Ausschreitungen verletzt.

          Auslöser für die Unruhen in Dresden war ein Konzert anlässlich des „Bunte Republik Neustadt“-Festes am Samstag. Anwohner hatten sich über Lärm und Belästigungen beschwert und die Polizei gerufen. Die Randalierer empfingen die Beamten mit Flaschen, Stangen und Pflastersteinen. Sie errichteten Barrikaden, warfen Toilettenhäuschen um und setzten diese und Mülltonnen in Brand. Die Ausschreitungen dauerten bis spät in die Sonntagnacht hinein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          2022 folgte Krise auf Krise – und viele Menschen fühlen sich erschlagen.

          Umgang mit Krisen : Das Gefühl des Jahres? Überforderung

          Geht es Ihnen auch so? 2022 folgte Krise auf Krise, die Deutschen sind so stark belastet wie lange nicht. Man kann diese Erschöpfung nicht wegreden – aber man muss auch nicht an ihr verzweifeln.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.