https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/zigaretten-in-den-usa-sollen-weniger-nikotin-enthalten-18119838.html

Gegen die Sucht : Weniger Nikotin in Zigaretten

  • -Aktualisiert am

Zigaretten sollen in den Vereinigten Staaten zukünftig weniger Nikotin enthalten. Bild: dpa

In den Vereinigten Staaten sollen Zigaretten in Zukunft weniger Nikotin enthalten. Damit möchte die amerikanische Regierung dem Tod zahlreicher Raucher vorbeugen. Die Umsetzung des Plans könnte allerdings noch dauern.

          2 Min.

          Die amerikanische Regierung will den Nikotingehalt in Zigaretten senken. Wie am Dienstag bekannt wurde, unterstützt Präsident Joe Biden einen Vorschlag des Ministeriums für Gesundheitspflege und Soziale Dienste (HHS), der bei Zigaretten und weiteren Tabakprodukten eine Höchstgrenze für den psychoaktiven Wirkstoff fordert.

          Nikotin, das in den Blättern der Tabakpflanze und anderen Nachtschattengewächsen vorkommt, gilt als Volksdroge. Laut HHS sterben jedes Jahr etwa 480.000 Amerikaner vorzeitig durch eine durchs Rauchen verursachte Erkrankung. Tabak und Nikotin gehören damit zu der häufigsten Ursache sogenannter vermeidbarer Todesfälle. „Nikotin ist ein starkes Suchtmittel. Zigaretten und andere Tabakprodukte wenig oder gar nicht suchterzeugend zu machen, würde helfen, Leben zu retten“, teilte Robert Califf, Kardiologe sowie Sprecher der Behörde für Lebensmittel und Medikamente (FDA), am Dienstag mit. Besonders Jugendliche sollten vor suchterzeugendem Nikotin geschützt werden.

          Ein Weg aus der Abhängigkeit?

          Im Jahr 2014 hatte der Sanitätsinspekteur der Vereinigten Staaten nach einer Untersuchung die Reduzierung des Nikotingehalts als Weg aus der Abhängigkeit empfohlen. Vier Jahre später kündigte die Food and Drug Administration eine öffentliche Debatte über das Thema an. Eine Studie, die im Frühjahr 2018 in der Fachzeitschrift „The New England Journal of Medicine“ veröffentlicht wurde, wies damals nach, dass das Senken des Nikotingehalts bis zum Jahr 2100 etwa 33 Millionen Amerikaner davon abhalten würde, mit dem Rauchen zu beginnen. Zudem würden bis zu 8,5 Millionen Leben gerettet.

          Auch Washington griff das Thema wiederholt auf. Während der Amtszeit des früheren Präsidenten Donald Trump schlug der damalige Leiter der FDA, Scott Gottlieb, striktere Regelungen für die Tabakindustrie vor. Auch Präsident Biden unterstützte die Initiative. Während seiner Zeit als Vizepräsident rief er 2016 den sogenannten Cancer Moonshot, ein bahnbrechendes Projekt gegen Krebserkrankungen, aus. Obwohl in den Vereinigten Staaten weniger geraucht wird als in Europa, greifen laut FDA mehr als 12 Prozent aller Amerikaner regelmäßig zu Zigaretten oder anderen Tabakprodukten.

          Während Gesundheitsorganisationen wie die American Lung Association den Ruf der amerikanischen Regierung nach der Senkung des Nikotingehalts unterstützen, warnte die Tabakindustrie in den vergangenen Jahren wiederholt vor zu einfachen Lösungen. Weniger Nikotin in Zigaretten, ließ sie wissen, führten entgegen den wissenschaftlichen Studien nicht zu weniger Konsum. Vielmehr könnte ein geringerer Nikotingehalt Raucher dazu verleiten, öfter zur Zigarette zu greifen. Auch bei der Durchsetzung der Initiative des „Cancer Moonshot“ warnen Beobachter vor zu viel Optimismus. Schon die Umsetzung des Plans bei der Behörde für Lebensmittel und Medikamente dauere Jahre. Zudem drohe der amerikanischen Regierung ein Klagemarathon der Tabakindustrie.

          Weitere Themen

          Schwere Gewitter im Rheinland

          Unwetter in Deutschland : Schwere Gewitter im Rheinland

          Im Westen Deutschlands sorgen Unwetter für geflutete Keller und umgestürzte Bäume. Besonders Duisburg wird von der Gewitterfront schwer getroffen. Auch in Bayern gibt es Starkregen und Hagel.

          Topmeldungen

          Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping am 30. Juni in Hongkong

          Xi Jinping zu Besuch : Polizeistaat Hongkong

          China kann die einst liberale Stadt Hongkong nur mit Zwang integrieren. Das sagt etwas über die Strahlkraft des chinesischen Entwicklungsmodells.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.