https://www.faz.net/-gum-865mk

Deutschland : Hepatitis-E-Virus breitet sich aus

Kein Souvenir aus den Tropen: Das Virus wird hierzulande über kontaminiertes Wild- und Schweinefleisch übertragen. Bild: dpa

Die Zahl der Infektionen mit dem Erreger Hepatitis E in Deutschland hat sich im vergangenen Jahr verdoppelt. Schon jeder sechste Deutsche soll mit dem Virus in Kontakt gekommen sein.

          Die Zahl der Hepatitis-E-Fälle in Deutschland ist im vergangenen Jahr sprunghaft gestiegen: Von 2013 auf 2014 verdoppelten sich die Infektionen auf 670, wie das Robert-Koch-Institut (RKI) anlässlich des Welt-Hepatitis-Tags am Dienstag mitteilte. Hintergrund sei allerdings nicht eine massive Verbreitung des Erregers, sondern eine verbesserte Diagnostik sowie eine höhere Sensibilität der Mediziner. Epidemiologen gehen nach Angaben der Deutschen Leberhilfe davon aus, dass schätzungsweise jeder sechste Bundesbürger bereits Kontakt mit dem Hepatitis-E-Virus (HEV) hatte.

          Peter-Philipp Schmitt

          Redakteur im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Dabei wird der Erreger nicht, wie lange vermutet, besonders auf Reisen in tropischen Ländern übertragen und nach Deutschland eingeschleppt. Das HEV ist nach RKI-Angaben schon lange auch in Mitteleuropa heimisch und wird vor allem über kontaminiertes Schweine- und Wildfleisch übertragen. Auch wenn die Hepatitis E meist ohne auffällige Symptome verläuft und oft folgenlos von selbst abheilt, kann eine HEV-Erkrankung zum Tod führen.

          Bis zu 65.000 Todesfälle wegen Leberversagens werden auf der ganzen Welt auf eine HEV-Infektion zurückgeführt. Komplikationen bis hin zum Leberversagen sind bei Schwangeren möglich, zudem bei Menschen, bei denen die Leber bereits angegriffen ist. Auch bei einer Immunschwäche etwa durch eine HIV-Infektion kann das HEV gefährlich werden. Einen Impfstoff gegen die in Europa vorkommende Virusvariante gibt es nicht. Das RKI ruft dazu auf, bei einer akuten Hepatitis nicht nur auf Hepatitis A, B und C zu testen, sondern auch auf das vielen Ärzten weniger bekannte HEV.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Steinbach und der Fall Lübcke : „Du trägst Mitschuld an seinem Tod“

          Nach dem Mord an Walter Lübcke hat der frühere CDU-Generalsekretär Peter Tauber seinen Vorwurf gegenüber seiner früheren Parteifreundin Erika Steinbach wiederholt. Steinbach sieht darin eine Diffamierung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.