https://www.faz.net/-gum-9wk9l

Globuli-Kritikerin : „Homöopathie wird wie eine Heiligkeit behandelt“

Blockaden lösen ist das Ziel der Osteopathie, doch nicht alle ihre Methoden werden von Medizinern für gut befunden. Bild: Fotex

Die Ärztin Natalie Grams war selbst Homöopathin und wurde zur Globuli-Kritikerin. Im Interview spricht sie über mangelhafte Heilpraktiker-Ausbildung, fehlende Zuwendung beim Arzt und die Wirksamkeit von Yoga.

          6 Min.

          Wann immer in der vergangenen Zeit das Thema Homöopathie im öffentlichen Diskurs auftaucht, fällt ihr Name, erscheint ihr Bild. Natalie Grams ist zum Gesicht derer geworden, die versuchen, mit wissenschaftlichen Studien nachzuweisen, dass Homöopathie nicht mehr Wirkung hat als ein Placebo. Diesen Kampf führt die 41 Jahre alte Ärztin mit einer beeindruckenden Konsequenz. Die einstige Befürworterin der Globuli, die selbst zahlreiche Patienten über Jahre damit behandelt hat, gab, nachdem sie festgestellt hatte, „dass viele Versprechen der Homöopathie und anderer angeblicher Alternativen nicht mehr aufrechtzuerhalten sind, wenn man sich um Ehrlichkeit und Transparenz bemüht“, ihre gut laufende Praxis auf. Daraufhin fehlte der jungen Familie mit drei Kindern Geld. Das alles aber hält Grams nicht von ihrem Ziel ab, die Deutschen über die Homöopathie und deren Unplausibilität aufzuklären; immer wieder sagt sie ihnen, dass es keine seriösen Studien gibt, die eine Wirkung der Globuli belegen.

          Lucia Schmidt

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Bei ihren ehemaligen Kollegen hat sie sich so den Ruf der Nestbeschmutzerin eingehandelt. Dabei sagt sie, das sei nicht ihre Absicht. Sie will sich vielmehr dafür einsetzen, die deutsche Gesundheitsversorgung wieder mehr im Sinne des Patienten zu gestalten. Denn der Homöopathie gelinge es, den Patienten in den Mittelpunkt zu stellen, sich Zeit für ihn und seine Sorgen zu nehmen. Die Medizin leiste das heute kaum noch. „Selbst Menschen, die mitten im Leben stehen, finden sich im Dickicht aus medizinischem Halb-, Schein- und Unwissen oft nicht mehr zurecht“, erklärt sie. Um in dieses Dickicht Licht zu bringen, hat Natalie Grams nun ein weiteres Buch geschrieben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Arbeiter mit Mundschutz entladen am Flughafen Wien-Schwechat Schutzausrüstung aus einem Flugzeug der Fluggesellschaft Austrian Airlines, das aus China gelandet ist.

          Corona-Krisenhilfe : China jetzt nicht auf den Leim gehen

          Peking inszeniert sich als Helfer in der Corona-Not. Dankbarkeit dafür ist in Ordnung. Es muss aber möglich bleiben, die wahren Verhältnisse in China offen anzusprechen.

          Corona-Lage in Süditalien : Aufrufe zur Revolution

          In Süditalien drohen Menschen mit „Sturm auf die Paläste“. Der Geheimdienst warnt vor sozialen Unruhen. Schon gab es versuchte Plünderungen. Die wirtschaftliche Lage der Region ist wegen Corona fatal.