https://www.faz.net/-gum-80rxi

Todesursachen : Lungenkrebs bei Frauen jetzt vor Brustkrebs

  • Aktualisiert am

Die Krebssterblichkeit in Deutschland ist rückläufig – außer bei Lungenkrebs. Mittlerweile ist Lungenkrebs auch bei Frauen die häufigste Krebstodesursache. Wissenschaftler wissen, warum.

          1 Min.

          In diesem Jahr wird Lungenkrebs zum ersten Mal auch bei Frauen die häufigste Krebstodesursache in der Europäischen Union (EU) sein. Diese Prognose leiten Epidemiologen der Universität Mailand aus den Todesursachen-Statistiken der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und von Eurostat ab – unter Berücksichtigung des Wachstums und der Alterung der Bevölkerungen in Deutschland, Frankreich, Spanien, Polen, Italien und im Vereinigten Königreich. Danach werden statistisch mehr Frauen (14,24 pro 100000) an Lungenkrebs sterben und geringfügig weniger (14,22) an Brustkrebs. Brustkrebs war bislang die häufigste Krebstodesursache.

          Die Krebssterblichkeit in Deutschland und der EU ist insgesamt rückläufig, nicht aber bei Lungenkrebs. Im Jahr 2013 ließen sich nach Angaben des Statistischen Bundesamts 15370 Sterbefälle auf Lungen- und Bronchialkrebs zurückführen, 30 Jahre zuvor waren es nur 5491 gewesen. Wegen des schnellen Anstiegs sei auch in Deutschland damit zu rechnen, dass bei den Sterbefällen Lungenkrebs den Brustkrebs überholt, auch wenn es in Deutschland wohl noch etwas länger dauern werde als in der gesamten EU, sagte dazu am Montag Klaus Kraywinkel vom Zentrum für Krebsregisterdaten.

          Sichtbar werden an den neuen Zahlen die Folgen einer Entwicklung, die in den siebziger Jahren ihren Anfang nahm, als das Rauchen sich auch unter Frauen verbreitete. Mehr als die Hälfte aller Lungenkrebsfälle lassen sich auf den Tabakkonsum zurückführen. Selten, sagte Kraywinkel, gebe es eine so klare Beziehung zwischen einer Krebserkrankung und ihren Ursachen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die IAA in Frankfurt ist vorerst Geschichte.

          Automobilausstellung : Die IAA verlässt Frankfurt

          Bis zum Ende hatte Frankfurt gehofft, doch nun ist es beschlossene Sache: Die Automesse IAA nimmt nach dem Misserfolg der letzten Ausgabe Abschied vom langjährigen Standort in Hessen. Drei Städte dürfen sich Hoffnung machen.
          Blick auf die deutsche Hauptstadt und den Fernsehturm: Was bezweckt der Mietendeckel?

          Berliner Wohnungen : 94,4 Prozent der Angebote liegen über Mietdeckel-Obergrenze

          Der Berliner Mietendeckel dürfte vor allem auf Neuvermietungen erhebliche Auswirkungen haben. Das zeigt eine Analyse der Online-Plattform Immoscout. So wurden im vergangenen Jahr fast alle Wohnungen über den im Gesetzesentwurf geplanten Obergrenzen angeboten.
          Erste Trainerstation im Profifußball: Bayer 05 Uerdingen, hier im Jahr 1991

          Friedhelm Funkel : Abschied von einem Urgestein der Bundesliga

          Für viele verkörperte Friedhelm Funkel die Sehnsucht nach dem alten Fußball ohne eingeflogene Starfriseure oder goldene Steaks. In Düsseldorf hielt er sich für unantastbar – und beendet nach der Entlassung seine Trainerkarriere.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.