https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/therapie-fuer-schwangere-die-fruehe-beziehung-zum-ungeborenen-17731518.html

Therapie für Schwangere : Die frühe Beziehung zum Ungeborenen

  • -Aktualisiert am

So viel mehr als nur ein Ultraschallbild: Eltern entwickeln schon früh ein Band zu ihrem Kind. Bild: picture alliance / BSIP

Schon vor der Geburt interagieren Kinder mit ihren Eltern. Die Bindungsanalyse soll dazu beitragen, dieses Miteinander zu stärken. Was steckt dahinter?

          3 Min.

          Immer stärker geht man heute davon aus, dass Kinder bereits im Mutterleib Vorformen von Bewusstsein haben. Diese Erkenntnis wirft fast automatisch die Frage auf: Kann und sollte man diese Bindung schon vor der Geburt fördern?

          Die sogenannte Bindungsanalyse hat eine Antwort darauf. Allgemein kann man sagen: Die Bindungsanalyse will für die frühe Beziehung zum ungeborenen Kind sensibilisieren sowie den Blick auf Schwangerschaft und Geburt neu ausrichten. Bereits in den 1990er-Jahren entwickelten die Psychoanalytiker Jenő Raffai und György Hidas das Konzept der „Bindungsanalyse vor der Geburt“. Raffai hatte bei seiner psychotherapeutischen Arbeit erkannt, wie bedeutend die Qualität der vorgeburtlichen Erfahrungen und Beziehung für die spätere Entwicklung ist. Er hatte zuvor bei Kindern mit schizophrenen Psychosen herausgefunden, dass deren Mütter während der Schwangerschaft ein traumatisierendes Ereignis erlebt hatten. Deshalb kamen beide Analytiker auf die Idee, mit Schwangeren zu arbeiten, quasi vorbeugend, um Bindung und Vertrauen zwischen Mutter und Kind frühzeitig herzustellen. Eine Art Psychoprophylaxe.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach der Asow-Kapitulation : In Putins Fängen

          Die letzten Verteidiger von Mariupol haben sich ergeben. Daraus kann Putin einen Propagandasieg über die „Nazis“ machen. Es zeigt sich, was passiert, wenn man der „Emma“-Losung folgt, der Ukraine keine schweren Waffen zu geben.

          Neue Luxusmodelle : Mercedes will nach oben

          Luxus läuft: Maybach flirtet mit dem Laufsteg und kreiert ein Haute Voiture. Doch die Spitze der neuen Bewegung soll ein elektrischer AMG wie von einem anderen Stern erobern.
          Am Immobilienmarkt ging es in den letzten Jahren stark aufwärts. Doch der Hausbau wird aufgrund knapper Ressourcen immer teurer.

          Zinsanstieg : Wende am Immobilienmarkt

          Mit dem Zinsanstieg wird das Immobiliengeschäft schwieriger. Wegen des Mangels an Arbeitskräften und Materialien werden Neubauten immer teurer. Doch große und längerfristige Krisen sind noch nicht in Sicht.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige