https://www.faz.net/-gum-a2tyi

Seltene Genmutation : Wie es ist, keinen Schmerz zu spüren

  • -Aktualisiert am

Bei manchen Menschen ist das Schmerzempfinden ausgeschaltet. Bild: Picture-Alliance

Ein paar hundert Menschen weltweit leben ohne Schmerzempfinden – eine seltene, aber hochgefährliche Erkrankung. Das Leben der Betroffenen ist in ständiger Gefahr – und bietet Stoff für einen Roman.

          4 Min.

          Die meisten Schmerzpatienten würden es sich sehnlichst wünschen: das Weh, das sie plagt, einfach abschalten zu können. Laut Deutscher Schmerzgesellschaft sind bundesweit etwa 4,4 Millionen Menschen aufgrund langanhaltender Schmerzen körperlich und sozial beeinträchtigt. Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände verkündet auf Nachfrage, dass 2019 rund 53 Millionen verschreibungspflichtiger Analgetika-Packungen über öffentliche Apotheken abgegeben wurden; ihr Umsatz belief sich auf 2,1 Milliarden Euro.

          Diesen Millionen von Betroffenen in Deutschland, die chronisch an Schmerzen leiden, und den Hunderten von Millionen, die dieses Schicksal global teilen, stehen schätzungsweise zwischen 200 und 300 Menschen auf allen fünf Kontinenten gegenüber, die aufgrund einer Genmutation keine körperlichen Schmerzen empfinden können. Befasst man sich genauer mit dieser winzigen Gruppe, wird schnell klar: Auch dieser Zustand ist das Gegenteil eines Segens.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Familienministerin Giffey im Oktober beim Familiengipfel im Kanzleramt

          Plagiatsfall Giffey : Versagen auf der ganzen Linie

          „Kein mittelschweres Plagiat, kein Bagatellfall“: Bevor Giffey zur Berliner SPD-Vorsitzenden gewählt werden soll, zeigt ein Gutachten eine Reihe von Rechtsverstößen. Hat die Rechtsaufsicht des Landes versagt?
          Friedrich Merz in Berlin am Sonntag auf dem Weg zu den Beratungen über den CDU-Parteitag.

          Soll er verhindert werden? : Merz spaltet die Partei

          Es gibt genug Staatsmänner in der Welt, die mit Populismus, Narzissmus, Schaumschlägerei und Verschwörungsdenken glänzen. Will nun auch die CDU einen solchen Mann an ihrer Spitze haben?