https://www.faz.net/-gum-a8ty9

Weltweit erster Fall : Russland meldet Übertragung von Vogelgrippe auf Menschen

  • Aktualisiert am

Für Vögel ist das Virus in der Regel tödlich, eine Gefahr für den Menschen wurde bislang nicht angenommen. (Symbolbild) Bild: dpa

In einer russischen Geflügelfabrik haben sich sieben Mitarbeiter mit dem H5N8-Vogelgrippevirus angesteckt. Es ist die weltweit erste bekannte Übertragung auf Menschen. Die Infizierten geht es laut Gesundheitsbehörde „gut“.

          1 Min.

          Russland hat nach eigenen Angaben den weltweit ersten Fall einer Übertragung des H5N8-Vogelgrippe-Virus auf Menschen entdeckt. „Informationen über den weltweit ersten Fall der Übertragung der Vogelgrippe (H5N8) auf Menschen wurden bereits an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gesendet“, sagte am Samstag die Leiterin der russischen Gesundheitsbehörde, Anna Popowa.

          Die sieben in einer Geflügelfabrik infizierten Menschen fühlten sich „gut“. Die Infektionen ereigneten sich demnach bereits im Dezember. Bislang gebe es keine Hinweise auf Übertragung des Virus zwischen Menschen.

          Die auch als Geflügelpest bezeichnete Vogelgrippe tritt sowohl bei Wildvögeln als auch immer wieder in Geflügelbetrieben auf. Auch in Deutschland wurde sie in der Vergangenheit immer wieder nachgewiesen, so Ende vergangenen Jahres bei mehreren Wildvögeln in Norddeutschland. Das Virus ist für die Vögel in der Regel tödlich, eine Gefahr für den Menschen wurde bisher nicht angenommen. Bislang waren nur Infektionen mit dem Vogelgrippe-Virus H5N1 bei Menschen bekannt.

          Der letzte große Ausbruch der Geflügelpest in Deutschland und anderen europäischen Staaten hatte sich im Winter 2016/17 ereignet. In der Bundesrepublik wurden hunderttausende Tiere in Geflügelfarmen gekeult, um das Geschehen einzudämmen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Angela Merkel im Bundestag bei der Debatte „Epidemische Lage von nationaler Tragweite“, einen Tag nach dem Bund-Länder-Gipfel

          Deutschlands Corona-Wette : Angela Merkel hisst die weiße Fahne

          Die gesamte Konstruktion, mit der Bund und Länder die Pandemie bewältigen wollten, hat Risse bekommen. Deutschland erlebt eine neue Form von politischem Kontrollverlust.
          Ein besonderes Tänzchen: Kneissl mit Putin auf ihrer Hochzeit in der Südsteiermark

          Kneissl geht zu Rosneft : Wer mit Putin tanzt

          Einst sorgte Österreichs frühere Außenministerin für Aufsehen, weil sie den russischen Präsidenten zu ihrer Hochzeit einlud. Nun zieht Karin Kneissl in den Aufsichtsrat von Rosneft ein – einem besonderen Unternehmen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.