https://www.faz.net/-gum-py4s

Rauchverbot : Restaurants mit Nichtraucherzonen

  • Aktualisiert am

Freie Platzwahl für den Raucher: Ade Bild: dpa/dpaweb

Auch in Deutschland kommt Bewegung in die Rauchverbotsdebatte: Ein neues Konzept für den Nichtraucherschutz soll bis 2008 stufenweise umgesetzt werden. Doch nicht alle gastronomischen Betriebe sind betroffen.

          1 Min.

          In Restaurants in Deutschland werden die Nichtraucher künftig stärker geschützt - Kneipen, Bars und Diskotheken hingegen können das Rauchen weiterhin uneingeschränkt zulassen. Darauf haben sich das Bundesgesundheitsministerium und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) geeinigt.

          Ein mehrjähriger Stufenplan sieht vor, daß bis zum 1. März 2008 mindestens 90 Prozent aller im Dehoga organisierten Speisebetriebe 50 Prozent der Plätze für Nichtraucher bereitstellen.

          Umsatzausfällen zuvorgekommen

          „Ziel ist es, den nicht rauchenden Gast stärker zu schützen“, sagte die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marion Caspers-Merk, am Mittwoch in Berlin. „Damit sind wir einem drohenden gesetzlichen Rauchverbot mit erheblichen Umsatzausfällen für unsere Branche zuvorgekommen“, sagte der Präsident des Dehoga-Bundesverbandes, Ernst Fischer.

          Der Dehoga verpflichtet sich, daß bis zum 1. März 2006 mindestens 30 Prozent aller Speisebetriebe 30 Prozent der Plätze, bis zum 1. März 2007 mindestens 60 Prozent der Betriebe 40 Prozent des Platzangebotes und bis zum 1. März 2008 90 Prozent der Betriebe die Hälfte der Plätze für Nichtraucher bereitstellen. Von der Regelung sind allerdings nur Speisebetriebe betroffen, die mindestens 75 Quadratmeter Gastfläche oder 40 Sitzplätze haben.

          Weitere Themen

          Abfälle kamen aus Agrar-Chemie-Produktion

          Explosion in Leverkusen : Abfälle kamen aus Agrar-Chemie-Produktion

          Die Kölner Bezirksregierung hat weitere Details zur Explosion in Leverkusen veröffentlicht. Demnach handelt es sich bei den freigesetzten Stoffen um Chemikalien für die Landwirtschaft. Für Anwohner gelten weiter Vorsichtsmaßnahmen.

          Topmeldungen

          Traute Runde (von links): Heinz Göldner, Helmut Thümmel, Elisabet Thümmel, Dieter (Dietrich) Klos, Ursula Pischmann und Brigitta Lehmann-John.

          Serie „Besuch beim Wähler“ (5) : Hart am Wasser

          Die Senioren des Dresdner Kanusportvereins haben ihre Leidenschaft über die Zeitenwende gerettet – über Politik reden sie lieber nicht, denn da fliegen schnell die Fetzen.
          Rain Man: Robert Habeck gibt im Wahlkampf alles

          Fraktur : Und ewig währt das Kämpfen

          Das Leben ist ein ewiger Kampf, ob um Olympiagold gekämpft wird oder gegen den inneren Schweinehund. Robert Habeck kämpft sogar im durchnässten Outfit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.