https://www.faz.net/-gum-70ag4

PCB-belastete Eier : Das Gift steckt im Asphalt

  • Aktualisiert am

Gekochtes Ei. Bild: dpa

Im Landkreis Oldenburg wurde die Ursache für das Auftreten PCB-belasteter Eier eines Biohofs entdeckt. Doch auf drei Höfen in Ostfriesland sind Fälle aufgetreten, die weiter ungeklärt bleiben.

          1 Min.

          Das Rätselraten um PCB-belastete Eier von einem Biohof im Landkreis Oldenburg ist beendet: Das Gift stammt aus dem Asphalt unter dem Zaun des Hühner-Auslaufs. Wie ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums am Freitag in Hannover mitteilte, konnten sehr stark erhöhte PCB-Werte nachgewiesen werden. „Nach Einschätzung unserer Fachleute ist das ein Material, was nicht in so einen Betrieb gehört“, sagte der Sprecher. Ein staatliches Verbot gebe es aber nicht.

          Der Biohof hatte im vergangenen Jahr eröffnet. Die Betreiber werden dem Ministerium zufolge das belastete Material jetzt ausgraben und entfernen. Dann seien die Voraussetzungen gegeben, die Eier-Produktion wieder aufzunehmen. Der Betrieb werde jedoch weiter kontrolliert.

          Ein Discounter mit Sitz in Bayern hatte Anfang Mai eine Belastung mit nicht-dioxinähnlichem PCB bei Eiern von dem Hof entdeckt. Diese festgestellte Form von polychlorierten Biphenylen gilt als weniger gefährlich als andere, die eine Wirkung wie viele Dioxine haben. Eine unmittelbare Gesundheitsgefahr durch den Verzehr der Eier hatte nach Angaben des Ministeriums nicht bestanden. Die Eier waren in mehrere Bundesländer und in die Niederladen geliefert worden.

          Immer noch offen ist, woher das Gift auf drei Höfen im Landkreis Aurich in Ostfriedland stammt. Dort waren Fachleute im April auf Eier gestoßen, die mit dioxinähnlichem PCB belastet waren. Mit dem Ergebnis der Auswertung von Proben sei frühestens in zwei Wochen zu rechnen.

          Weitere Themen

          Frau bringt Baby mit Corona-Anti-Körpern zur Welt

          Corona-Liveblog : Frau bringt Baby mit Corona-Anti-Körpern zur Welt

          Bouffier verteidigt Lockerungen zu Weihnachten +++ Auch Mecklenburg-Vorpommern öffnet Hotels für Familienbesuche +++ Berliner Großkrankenhaus vor Aufnahmestopp +++ Kreis Hildburghausen verschärft Corona-Regeln abermals +++ Alle Entwicklungen im Liveblog

          Topmeldungen

          Fröhliche oder triste Weihnachten?

          Corona-Maßnahmen : Weihnachten geht auch den Staat etwas an

          Weihnachten sollen trotz Pandemie mehr Menschen zusammen sein dürfen. Ist das waghalsig großzügig oder vielmehr anmaßend, weil jeder feiern soll, wie er will?

          Angriff in Iran : Attentat nach dem Kalender

          Bis Biden kommt, will Israel die Fähigkeiten Irans soweit es geht schwächen – und die angekündigten Verhandlungen über ein wiederaufgelegtes Atomabkommen verderben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.