https://www.faz.net/-gum-ol6h

Krankheiten : Neuer Sars-Verdachtsfall in China

  • Aktualisiert am

Der Larvenroller soll das Virus übertragen Bild: dpa/dpaweb

In der südchinesischen Provinz Guangdong (Kanton) gibt es einen neuen Sars-Verdachtsfall: Ein 35jähriger Mann steht im Krankenhaus unter Quarantäne.

          1 Min.

          In der südchinesischen Provinz Guangdong (Kanton) gibt es einen neuen Sars-Verdachtsfall: Ein 35jähriger Mann stehe im Krankenhaus unter Quarantäne, teilte ein Sprecher der Gesundheitsbehörden in Hongkong am Sonntag mit.Darüber hätten Kollegen aus Guangdong seine Behörde informiert.

          China hatte Ende Dezember den ersten Fall der Lungenkrankheit seit fünf Monaten bestätigt. Bei dem Patienten handelte sich um einen 32jährigen Mann, der das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen durfte. Außerdem wird untersucht, ob eine 35jährige Frau in Guangdong an Sars erkrankt ist. In der vergangenen Woche war eine 20-jährige Kellnerin in Guangdong unter Sars-Verdacht ins Krankenhaus eingeliefert worden.

          Weitere Themen

          Russe schmuggelt dicken Kater ins Flugzeug

          Zehn Kilo Haustier : Russe schmuggelt dicken Kater ins Flugzeug

          Dass sein Kater Victor zu dick für die Passagierkabine des Flugzeugs ist, wollte ein russischer Katzenbesitzer nicht hinnehmen: Heimlich checkte er eine dünnere Katze ein – und nahm Victor trotzdem mit. Nun folgen Konsequenzen.

          Topmeldungen

          Rennen um SPD-Spitze : Das Duell der Ungleichen

          Scholz zieht den Säbel, Geywitz sekundiert: Ihre Gegner, Esken und Walter-Borjans, Lieblingskandidaten der Jusos, sehen im direkten Duell der SPD-Spitzenkandidaten blass aus. Ein Abend im Willy-Brandt-Haus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.