https://www.faz.net/-gum-no0b

Krankheiten : Erstmals Pockenausbruch in den Vereinigten Staaten

  • Aktualisiert am

Im Mittleren Westen der Vereinigten Staaten haben sich 19 Menschen mit Pocken infiziert. Die Gesundheitsbehörde gab eine landesweite Warnung heraus.

          1 Min.

          In Amerika beunruhigt ein Pockenausbruch die Behörden. Im Mittleren Westen der Vereinigten Staaten hätten sich 19 Menschen infiziert, teilte die Gesundheitsbehörde CDC mit. Wie die „Washington Post“ am Sonntag berichtete, ist es der erste Ausbruch der gefährlichen Krankheit in den USA. Es handle sich um eine Form der Affenpocken.

          Die Gesundheitsbehörde gab eine landesweite Warnung heraus. „Wir haben einen Ausbruch und ich möchte ihn möglichst klein halten“, sagte der Leiter des CDC-Infektionsprogramms James Hughes. Das CDC unternehme alles, um den Ausbruch zu begrenzen

          Präriehunde könnten Überträger sein

          Nach Informationen der „Post“ gibt es keine Hinweise auf Bioterrorismus. Vermutlich sei die Krankheit durch Präriehunde übertragen worden, die im Mittleren Westen zunehmend als Haustiere gehalten werden.

          Affenpocken treten normalerweise vor allem in den tropischen Regenwäldern West- und Zentralafrikas auf. Nach ersten Erkenntnissen wurde die Krankheit von einer aus Gambia stammenden Hamsterratte eingeschleppt. Sie sei von einem Tierhändler in Illinois zusammen mit Präriehunden gehalten worden, die sich dann infizierten. Der Tierhändler erkrankte ebenso wie mehrere andere Menschen, die die infizierten Präriehunde gekauft hatten.

          Weitere Themen

          Boris Johnson erwägt offenbar landesweiten Teil-Lockdown

          Corona-Liveblog : Boris Johnson erwägt offenbar landesweiten Teil-Lockdown

          Virologe Streeck hält Shutdown für „zu früh“ +++ Weitere Weihnachtsmärkte abgesagt +++ Belgien schließt alle Geschäfte – bis auf die Supermärkte +++ Touristen müssen Schleswig-Holstein spätestens am Montag verlassen +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Kapazitätserhöhung in Person: Vanessa Op te Roodt im Labor in Ingelheim

          Immer mehr Corona-Tests : Deutschlands Labore sind am Limit

          Die Labore in Deutschland werten immer mehr Corona-Tests aus und verdienen gut daran. Doch nun schlagen Laborärzte Alarm: Noch mehr Untersuchungen seien unmöglich. Muss die Teststrategie geändert werden?
          Der belgische Premierminister Alexander De Croo informiert die Bürger nach den Beratungen über verschärfte Corona-Maßnahmen am Freitagabend.

          Corona-Spitzenreiter : Belgien scheut den Lockdown

          Belgien hat die höchste Infektionsrate in Europa. Die Maßnahmen werden verschärft, aber einen Lockdown wird es vorerst nicht geben. Aus Sicht von Fachleuten ist das viel zu wenig.
          Der republikanische Senator Lindsey Graham spricht am 17. Oktober auf einer Wahlkampfkundgebung

          Senatswahl in Amerika : Die Angst der Republikaner

          Können die Demokraten Weißes Haus, Repräsentantenhaus und Senat in ihre Hand bringen? Die Republikaner fürchten den Verlust ihrer Mehrheit, weil sogar einst sichere Sitze in Gefahr sind.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.