https://www.faz.net/-gum-11l4r

Kalifornien : Achtlinge geboren

  • Aktualisiert am

Die Ärzte Karen Maples, Harold Henry und Mandhir Gupta nach der Geburt der Achtlinge Bild: AP

Die sechs Jungen und zwei Mädchen kamen innerhalb von fünf Minuten per Kaiserschnitt auf die Welt. Allen Babys und der Mutter gehe es gut, sagten die Ärzte nach der Geburt. Das Team von 46 Ärzten und Helfern hatte „nur“ sieben Babys erwartet.

          1 Min.

          Überraschung im Kreißsaal: Eine Frau in Südkalifornien hat am Montag acht Babys zur Welt gebracht. Die sechs Jungen und zwei Mädchen wurden innerhalb von fünf Minuten per Kaiserschnitt entbunden, berichtete die „Los Angeles Times“. „Allen Babys geht es gut und auch die Mutter ist wohlauf“, sagte Dr. Harold Henry vom Kaiser Permanente Krankenhaus in Bellflower nahe Los Angeles. Das Team von 46 Ärzten und Helfern hatte „nur“ sieben Babys erwartet.

          Ihre Augen wurden „so groß wie Untertassen“, als sie das Achte entdeckte, sagte die Gynäkologin Dr. Karen Maples. Die erste Woche sei ein „kritischer Zeitraum“ für die Babys, sagte der behandelnde Arzt Dr. Mandhir Gupta. Ihre Lebenszeichen, wie Blutdruck und Puls, seien derzeit sehr gut, fügte er hinzu. Das kleinste Kind, ein Junge, bringt 680 Gramm auf die Waage, das schwerste Brüderchen wiegt 1470 Gramm. Die Kinder wurden in der 30. Schwangerschaftswoche entbunden. Sie müssen voraussichtlich bis zu acht Wochen im Brutkasten bleiben, sagte Gupta.

          Frage nach Hormonen bleibt offen

          Die Mutter sei eine „sehr mutige und sehr starke Frau“, sagte Maples. Die Patientin habe die letzten acht Wochen mit viel Bettruhe im Krankenhaus verbracht. Weitere Einzelheiten über die Eltern gab das Ärzteteam nicht bekannt. Sie wollten zunächst anonym bleiben, hieß es. Auch die Frage von Reportern, ob die Mutter mit Hormonen behandelt worden war, um schwanger zu werden, blieb offen. Nach Angaben der Ärzte könnte die Frau bereits in einer Woche das Krankenhaus verlassen.

          Eine Texanerin hatte 1998 erstmals in Amerika Achtlinge zur Welt gebracht. Von ihnen leben heute noch sieben. Die Geburt der Kinder sorgte damals international für Schlagzeilen. Eines der Kinder wurde am 8. Dezember 1998 geboren, die weiteren sieben kamen zwölf Tage später zur Welt. Alle Kinder waren extreme Frühgeburten und wogen nur zwischen rund 300 Gramm und 800 Gramm. Das Kleinste starb nach einer Woche.

          Weitere Themen

          Prinzessin Leonor tritt erstmals ins Rampenlicht

          Spanische Thronfolgerin : Prinzessin Leonor tritt erstmals ins Rampenlicht

          Wie ihr Vater hält die Infantin mit 13 Jahren ihre erste öffentliche Rede bei den „spanischen Nobelpreisen“ – und macht es besser als der König einst. Bei ihrem nächsten Auftritt könnte es allerdings ungemütlicher zugehen.

          Topmeldungen

          Johnson und der Brexit : Drei Briefe und ein einziges Ziel

          Boris Johnson will weiter versuchen, das Brexit-Abkommen bis Ende des Monats zu ratifizieren. Schon am Montag könnte die Regierung in London eine neue Abstimmung über den Brexit-Vertrag ansetzen – wenn John Bercow das zulässt.
          Kurdisches Fahnenmeer: Demonstranten am Samstag in Köln

          Türken-Kurden-Konflikt : Kurz vor der Explosion

          Der Krieg in Nordsyrien führt auch in Deutschland zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen türkischen und kurdischen Migranten. Das könnte erst der Anfang sein.
          Mit Arte in Oslo: Carola Rackete.

          Carola Rackete bei Arte : Ein ganz persönlicher Kulturschock

          In der Arte-Reihe „Durch die Nacht mit ...“ treffen die Aktivistin Carola Rackete und die norwegische Schriftstellerin Maja Lunde aufeinander. Man meint, sie hätten einander viel zu sagen. Es kommt anders.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.