https://www.faz.net/-gum-abezx

Lage auf den Intensivstationen : „Wir haben noch die volle Belastung“

Seit über einem Jahr im Dauereinsatz: Personal auf der Intensivstation der Münchner Klinik Harlaching. Bild: Klaus Krischock

Wie ist die Situation auf den Intensivstationen? Ein Gespräch mit einer pflegerischen Leitung und einem Pneumologie-Chefarzt über immer jüngere Patienten mit Covid-19 und die Erschöpfung nach einem Jahr Dauereinsatz.

          5 Min.

          Frau Horn, Sie haben die pflegerische Leitung der Intensivstation der München Klinik Harlaching, die zum zweitgrößten kommunalen Klinikverbund in Deutschland gehört. Herr Professor Meyer, Sie sind Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Internistische Intensivmedizin und Beatmungsmedizin in Harlaching. Seit kurzem wird darüber diskutiert, dass Corona vor allen Dingen die sozial schwachen Bevölkerungsgruppen trifft. Nehmen Sie das auch so wahr?

          Karin Truscheit
          Redakteurin im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Joachim Meyer: Wir schauen im Krankenhaus nicht so sehr auf Statistiken, sondern auf den einzelnen Menschen. Und die Lehre nach mehr als einem Jahr Corona lautet nach wie vor: Dieses Virus mit seinen fatalen Folgen kann jeden treffen. Arme, Reiche, Gesunde, Kranke. Es gibt nichts, Herkunft, Alter oder sozialer Stand, was einem die Gewissheit geben kann: „Ich krieg’ es nicht.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Containerschiff läuft aus dem Hafen von Yantian aus

          Hafen von Yantian : Mega-Stau lähmt den Welthandel

          Unternehmen warten jetzt schon wochenlang auf Waren. Nun droht ein noch größerer Engpass als nach dem Stillstand im Suezkanal: Der Verkehr im Containerhafen Yantian in Shenzhen ist zur Hälfte lahmgelegt.

          Deutschland bei der EM : Bonjour, Rumpelfußball

          0:1 zum EM-Start – und es ist wirklich nichts passiert? Die Endphase der Ära Löw ist von irriger Autosuggestion geprägt. In Wahrheit helfen nun höchstens noch Rennen und Kämpfen.