https://www.faz.net/-gum-9v0w9

Homöophathie : Nichts als Zucker?

Die homöopathischen Präparate sind meist als Globuli erhältlich: Zuckerkugeln, auf deren Oberfläche die Lösung stark verdünnt aufgetragen wird. Bild: Wolfgang Eilmes

Über Globuli streiten die Deutschen gerne und viel. Für die einen sind homöopathische Präparate schlicht Betrug am Patienten, für die anderen sind sie eine Alternative zur Schulmedizin. Dabei sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse eindeutig.

          8 Min.

          Was die kleinen weißen Kugeln nicht alles können sollen. Im Frühjahr kündigte eine Heilpraktikerin aus der Oberpfalz auf ihrer Internetseite einen Kurs für interessierte Laien an: Für 15 Euro sollten sie einen Abend lang lernen, wie man „Notfälle homöopathisch behandeln“ kann. Zu den Notsituationen, um die es an diesem Abend gehen sollte, zählten laut der Ankündigung auch stark blutende Wunden, Knochenbrüche, Stichwunden und Verbrennungen – Fälle also, in denen ein Anruf beim Rettungsdienst nötig ist.

          Kim Björn Becker

          Redakteur in der Politik.

          Doch manche, die an die Heilkraft der Homöopathie glauben, vertrauen ihr offenbar auch dann, wenn es ernst wird. Wer die richtigen Kügelchen im Haus habe, so schrieb es die Heilpraktikerin, könne „viel ruhiger und gelassener damit umgehen“, wenn ein Notfall eintrete.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Coronavirus in Deutschland : Kampf gegen einen unsichtbaren Gegner

          Wie bedrohlich ist die Situation rund um das Coronavirus in Deutschland? Nach neuen Fällen überarbeiten die Behörden nun ihre Notfallpläne. Und eine Ärztin kritisiert das Gesundheitsamt.
          Nach den Attentaten von Hanau: Demonstranten zeigen ihren Zorn auf die AfD.

          Gastbeitrag von Boris Palmer : Der AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben

          Die Behauptung, die AfD trage eine Mitschuld an den Morden von Hanau, weil sie ein geistiges Klima geschaffen habe, das solche Taten erst ermögliche, war zumindest vorschnell. Wer nun eine Stigmatisierung der AfD-Wähler propagiert, spielt der Partei in die Hände. Ein Gastbeitrag.