https://www.faz.net/-gum-p5zd

Epidemien : Thailänderin an Vogelgrippe erkrankt

  • Aktualisiert am

Gibt weiter Anlass für intensive Forschung: die Vogelgrippe Bild: dpa

Ist die Vogelgrippe von Mensch zu Mensch übertragbar? Die Weltgesundheitsorganisation prüft entsprechende Anhaltspunkte. Eine Thailänderin hat sich jedoch durch Kontakt mit toten Vögeln infiziert.

          1 Min.

          Bei einer Thailänderin hat sich der Verdacht auf Vogelgrippe bestätigt. Die Frau sei durch den Kontakt mit toten Vögeln mit dem Virus infiziert worden, sagte der thailändische Gesundheitsminister Sudarat Keyuraphan am Montag.

          Er schloß aus, daß sich die Frau bei einem anderen Menschen mit der Seuche angesteckt haben könnte. Zuvor hatte es Befürchtungen gegeben, das Virus könnte erstmals von Mensch zu Mensch übertragen worden sein, da in der Umgebung der Frau drei Menschen sehr wahrscheinlich an Vogelgrippe verstorben sind.

          WHO „sehr besorgt“

          Bei den drei Opfern handelt es sich um die Nichte der Frau, deren Mutter sowie einen 13jährigen Jungen, der ebenfalls nicht weit von den anderen Opfern in der Provinz Kamphaeng Phet rund 350 Kilometer nordöstlich von Bangkok gewohnt hatte.

          Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte am Samstag mitgeteilt, sie habe Anhaltspunkte für eine Übertragung des Vogelgrippe-Virus von Mensch zu Mensch. Vorliegende Daten aus dem Norden Thailands nährten den Verdacht, daß sich Menschen nicht wie bislang angenommen nur bei Tieren mit dem tödlichen Virus anstecken können. Die WHO sei „sehr besorgt“, warte jedoch zunächst eine wissenschaftliche Bestätigung des Verdachts durch Laborbefunde ab.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Arzt hält in einem Testzentrum in Berlin das Teststäbchen für die Entnahme einer Probe bereit.

          Allensbach-Umfrage zu Corona : In Deutschland wächst die Gereiztheit

          Eine Mehrheit in Deutschland meint, Corona habe die Gesellschaft zum Schlechteren verändert. Lediglich jeder Vierte geht davon aus, dass sich 2022 das Leben wieder normalisiert. Der Anteil derjenigen, die bereit wären, gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren, wächst.
          Der amerikanische Präsident Joe Biden am 24. Januar im Weißen Haus

          Ukraine-Konflikt : Biden droht Putin mit direkten Sanktionen

          Die Liste der Maßnahmen, die Washington im Falle einer russischen Invasion der Ukraine verhängen will, wird länger. Der US-Präsident hält nun auch direkt gegen Russlands Präsidenten Putin gerichtete Sanktionen für möglich.