https://www.faz.net/-guw-9y631

Innovative Seelsorge : Gott ist mit euch, jetzt auch online

Ein Pfarrer in Winterbach (Baden-Württemberg) feiert in einer leeren Kirche Gottesdienst. Bild: dpa

Viele Menschen fühlen sich in der Corona-Krise mit ihren Sorgen alleine. Kirchen und andere Glaubensgemeinschaften sind gefragt. Doch wie geht Seelsorge auf Distanz?

          4 Min.

          Am Sonntag haben der Pfarrer Paul Ehlker und seine zwei Kollegen wieder allein Messe gefeiert. Per Videostream haben sie die Messe öffentlich gemacht, die Gemeindemitglieder konnten live verfolgen, wie die Geistlichen sangen, beteten und predigten. Auf der Website der katholischen Gemeinde St. Vitus im niedersächsischen Rechterfeld und Visbek gibt es seit einiger Zeit eine neue Abteilung: „Digitale Angebote trotz Corona“ mit Gebeten und Impulsen, kirchlichen Nachrichten, Informationen zur Nachbarschaftshilfe und Tipps gegen Langeweile.

          Gerade jetzt, wo persönliche Kontakte oft nicht möglich sind und viele Menschen Angst vor Vereinsamung haben, wird religiöser Beistand umso wichtiger. Das stellt die Seelsorge vor neue Herausforderungen. „Wir müssen den Menschen zeigen, dass sie in der Not nicht allein sind, und versuchen zu helfen, so gut es geht“, sagt Pfarrer Ehlker. Das sei schwierig, jetzt, da die direkte Begegnung wegfalle. Er und seine Kollegen – die Gemeinde wird von drei Pfarrern geleitet – sind telefonisch für Seelsorge immer erreichbar.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ohne Kohle, Öl und Erdgas : Wo soll der grüne Strom herkommen?

          Es reicht nicht, bloß CO2-Emission zu vermeiden. Für die Stromversorgung in Deutschland reichen die Erneuerbaren Energien nicht aus. Erfolgsmeldungen wie die jüngste, wonach 43 Prozent des Bruttostromverbrauchs aus Ökostrom stammten, beschönigen die Lage.